Facebook-Icon Twitter-Icon

Forum/Gästebuch

Re: Längere Laufzeiten für Atomkraftwerke bringen mehr Atommüll für alle, mehr Gewinne für die Betreiber


Die Gefahren der Atomkraft kann man allerdings nicht gegen die Gefahren der Geothermie oder von Wasserstoff als Antrieb für Pkws/Lkws ausspielen. Damit meine ich , dass man erst vorurteilsfrei qualitativ und quantitativ die Auswirkung der Produktion , der Verteilung und des Verbrauchs bzw. der Nutzung von (regenerativen) Energien untersuchen müßte. Das geschieht aber vorrangig bei solchen Energieformen , die sich leicht monopolisieren und zentralisiern lassen (z.B. durch Windkraftparks). Aber für dezentrale Blockheizkraftwerke , die durch Energiemixe (beugt Abhängigkeiten von einer Energieform vor) bestehend z.B. aus Geothermie, Solarstrom, Wind , Wasser , Abwärme von Müllverbrennungsanlagen und/oder ähnliches setzen sich die Mehrzahl der auch grünen Politiker weniger ein. Auch die "Heilige Kuh" Auto hinterfragen wenige Politiker oder Praktiker. Dabei gibt es auch Ideen für Lösungen, die zwischen Individualverkehr und ÖPNV liegen, z.B. mietbare Elektroautos, die an mehreren städtischen Stellen bereit stehen und /oder per email und / oder Anruf abrufbar sind und vielleicht über Strom aus Blockheizkraftwerken geladen werden könnten. und und und
su

Von: Elke Daoud <edaoud@tele2.de>
Montag, 21.02.2011, 12.35 Uhr

Bisherige Beiträge