Facebook-Icon Twitter-Icon

Forum/Gästebuch

Ursache Nr. 1 für Ökosünden


Also Mehrheit: Gedankenlosigkeit.
Dann erhebt sich doch sofort die Frage:
Kann man der Gedankenlosigkeit abhelfen?
Man kann: mit Geld!
(Ich weiss, geraucht wird, obwohl es teuer ist! ;-) Trotzdem: In der Tendenz hilft das.
Natürlich sofort der Einwand:
Das können die Armen nicht bezahlen!
Doch: wir verteilen die Mittel gleichmäßig pro Kopf zurück! Wir machen also aus der Gedankenlosigkeit ein Umlage: Alle kriegen gleich viel zurück, aber am meisten hat bezahlt, wer am gedankenlosesten gehandelt hat, weil da dann immer entsprechende Kosten angefallen sind! Z.B. in Form eines Energiegeldes ;-)

Von: Alwine Schreiber-Martens
Montag, 24.10.2005, 22.00 Uhr

Bisherige Beiträge