Facebook-Icon Twitter-Icon

Ein phantastischer Marktplatz - am 9. und 10. Juni 2001 in Köln-Mülheim

Eine Idee des Frauenforums KölnAgenda 21

Die Idee lag schon lange in der Luft:
Ein Stück Stadt, das nur so überquillt vom Tun und Lassen vieler Frauen, ein Platz der wimmelt von werkelnden, singenden, nähenden, tanzenden, schwatzenden, lachenden, spielenden, kochenden, handeltreibenden, wahrsagenden, essenden, geschichtenerzählenden, usw. usw. usw. ....... Weibern jeden Alters.
Im Frauenforum Köln Agenda 21 ist die Idee entstanden, dass Frauen in Köln einen Platz gestalten könnten - der schwindelerregende Gedanke, sich öffentlichen Raum anzueignen.
Einige Vorschläge für eine Kunst- und Mitmach-Aktion auf dem Marktplatz am Bunker haben die Agenda-Frauen so begeistert, dass mit ihrer Unterstützung beim Kölner Agenda Verein für dieses Vorhaben Geld beantragt und bewilligt wurde.
Bei einem Vorbereitungsworkshop im Januar fand sich eine kleine Gruppe von Frauen, die die Ideen in vielen kleinen und einigen großen Treffen weiterentwickelten, Material besorgten, Sponsoren fanden und zur Tat schritten:
Einen Platz in Köln zu gestalten, auf dem wir Frauen uns wohlfühlen und auf dem wir etwas verwirklichen können, von dem wir schon immer geträumt haben. Und auf diese Weise zeigen wir den Verantwortlichen in der Stadt, was wir auf einem Platz gerne hätten!