Facebook-Icon Twitter-Icon

Zukunftsfähige Fachhochschule?

KölnAgenda-Logo Köln, 01.01.2003
Die Podiumsdiskussion "Bildungs- und Forschungsziel Nachhaltigkeit" bildete den Abschluss der mit gut 400 TeilnehmerInnen besuchten neunteiligen Ringvorlesung "Elemente der Nachhaltigkeit" an der Fachhochschule Köln.
Die Podiumsdiskussion "Bildungs- und Forschungsziel Nachhaltigkeit" bildete den Abschluss der mit gut 400 TeilnehmerInnen besuchten neunteiligen Ringvorlesung "Elemente der Nachhaltigkeit" an der Fachhochschule Köln. Dabei zeigte sich, dass die Zukunft der Fachhochschule vor dem Hintergrund leerer öffentlicher Kassen und einer möglichen Privatisierungswelle im Bildungswesen keinesfalls gesichert ist. Für eine nachhaltige FH Köln wird es nach Einschätzung ihres Rektors Prof. Dr. Joachim Metzner darauf ankommen, ein Bildungsangebot zu profilieren, welches verstärkt Grundlagen jenseits der schnellen Anwendung des Erlernten im industriellen Verwertungsprozess vermittelt. Vizekanzler Heiner Simons bezeichnete die bei der öffentlichen Hand vielfach gepflegte Kameralistik als nicht nachhaltig und arbeitet mit einem Team an Alternativen. Der Agenda-AK, der die Ringvorlesung organisiert hat, fordert, dass eine Stelle für Leuchtturmprojekte so besetzt und angesiedelt wird, daß dadurch insbesondere Nachhaltigkeit und Interdisziplinarität gefördert werden können. Zudem soll eine Stelle für einen Umweltbeauftragten besetzt und eine Stabsstelle, die dem Rektorat untergeordnet ist, eingerichtet werden.

Themen: Bildung/Wissenschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |