Facebook-Icon Twitter-Icon

Moderatoren für Bürgerplan West ausgewählt

KölnAgenda-Logo Köln, 01.02.2003
Der von der Interessengemeinschaft Braunsfelder Bürger (IGBB) und dem Bürgerverein Müngersdorf erarbeitete Bürgerplan-West darf in Köln als Musterbeispiel einer Bürgerstadtplanung gelten.
Der von der Interessengemeinschaft Braunsfelder Bürger (IGBB) und dem Bürgerverein Müngersdorf erarbeitete Bürgerplan-West darf in Köln als Musterbeispiel einer Stadtplanung aus Bürgerhand gelten. Zusammen mit Investoren, Politik und Verwaltung soll nun die Rahmenplanung für die Industrieviertel von Braunsfeld, Müngersdorf und Ehrenfeld in einem moderierten Verfahren fortgesetzt werden. Das von der IGBB mit vorgeschlagene, auch stadtplanerisch kompetente "Büro Jensen" hat unter fünf Bewerbern das Rennen bei der Ausschreibung gemacht. Einen Termin für eine erste gemeinsame Sitzung wird es voraussichtlich im März geben. Bereits Ende 2002 wurde der Bürgerplan West der Bezirksvertretung Ehrenfeld im mehreren Terminen präsentiert. Die IGBB hat auch die 60 seitige Broschüre "Das neue
Braunsfeld - Positionen für eine nachhaltige Stadtentwicklung" als Beitrag zur Kölner Leitbilddiskussion herausgegeben. Die Broschüre kann für 8 EURO telefonisch unter 0221 / 542831 bestellt werden.

Themen: Brgerbeteiligung | Stadtgestaltung |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |