Facebook-Icon Twitter-Icon

Wahlbereich Umweltmanagement an Uni Köln soll erhalten bleiben

KölnAgenda-Logo Köln, 02.07.2003
Der Themenkreis Bildung, Ausbildung und Wissenschaft der KölnAgenda fordert den Erhalt des Wahlbereiches Umweltmanagement an der Uni Köln.
Der Themenkreis Bildung, Ausbildung und Wissenschaft der KölnAgenda fordert den Erhalt des Wahlbereiches Umweltmanagement im Fachbereich Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln. Dieser ist durch das Ausscheiden von Professor Beuermann auf die Streichliste geraten. Mit dem voraussichtlichen Weggang von Prof. von Weizsäcker ist zudem die Weiterführung des Lehrstuhls mit den Schwerpunkten Ressourcen- und Umweltökonomie stark gefährdet. Es ist zu befürchten, dass die wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät - eine der bedeutendsten WiSo-Fakultäten Deutschlands - in absehbarer Zeit über kein umweltbezogenes Studienangebot mehr verfügt. Das Defizit wird auch durch den neuen "Internationalen Masterstudiengang in Environmental Sciences" nicht behoben, da dieser den Schwerpunktbereich Umweltökonomie zwar anbietet, die WiSo-Fakultät, die derzeit diesen Bereich noch abdeckt, das künftig nicht mehr können wird. In einem Schreiben hat der Themenkreis OB Fritz Schramma gebeten, sich als Mitglied des Kuratoriums für den Erhalt des umweltbezogenen Studienangebotes einzusetzen.

Themen: Bildung/Wissenschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |