Facebook-Icon Twitter-Icon

Vielversprechender Auftakt für ein Gender-Budgeting in Köln

KölnAgenda-Logo Köln, 01.10.2003
Erfolgreiche Gründung einer Projektgruppe im Anschluss an die Veranstaltung des FrauenForums KölnAgenda
Etwa 25 Frauen und Männer trafen sich am 26.09.03 zur Veranstaltung "Bürgerinnen und Bürger im Spiegel kommunaler Haushaltspolitik". Auf der Tagesordnung standen 'Gender Mainstreaming?, 'Einführung in die kommunale Haushaltsführung? und 'Gender Budgeting?. Frau Brockerhoff (forumF, Köln), Herr Roberts (Kämmerei, Stadt Köln) und Frau Böker (Initiative Gender Budgeting, Berlin) gelang eine äußerst interessante und abwechslungsreiche Einführung in die Thematik.

Erstaunen rief dabei nicht nur der inzwischen weltweit verpflichtende Charakter des Gender-Mainstreamings hervor (s. Unterlagen des forumF, hier als Download). Dass der Stadthaushalt ein spannendes Gebiet mit immer neuen Fragestellungen ist, demonstrierte der engagierte und FH-erfahrene Vertreter der Kölner Stadtkämmerei. Ein umfassendes Handout für alle Anwesenden soll den Einstieg in das interessante Gebiet erleichtern. Der Bericht über die Einführung des Gender-Budgetings in Berlin, dem einzigen Bundesland, das sich dem Instrument der geschlechtergerechten Haushaltsanalyse im Koalitionsvertrag geöffnet hat, beinhaltete zahlreiche Anregungen und Ansätze für ein Handeln auf Kölner Ebene.

Die TeilnehmerInnen signalisierten großes Interesse zum weiteren Austausch. Der Vorschlag des FrauenForums, eine Projektgruppe zu gründen und Gender Budgeting in die Kölner Praxis umzusetzen, wurde daher dankbar aufgegriffen. 11 Männer und Frauen werden sich zur ersten Sitzung am 16.10.03 in den Räumen des forumF, Neusser Str. 225, 50733 Köln, treffen. Kontakt: Maria Grote, Tel.: 0221 / 5504243, maria.grote@t-online.de. www.gender-mainstreaming.net, www.gender.de/budgets, www.gender-budgets.de

Themen: Gender Mainstreaming |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |