Facebook-Icon Twitter-Icon

Manches Schöne ist in Köln noch schöner

KölnAgenda-Logo Köln, 01.10.2003
Unsere Faire Woche dauert 13 Tage
Die Kölner haben die bundesweite Faire Woche 2003, die vom 22. bis 28.9. dauerte, einfach um einige Tage und mehrere Veranstaltungen verlängert. Ein gemeinsames Faltblatt und eine eigene Seite im Internet wiesen dem interessierten Publikum den Weg zu 17 Veranstaltung von 12 Trägern, zu Probiertagen und Ausstellungen.

Und was war los? Die fairen Frühstücke des Katholischen Frauenbundes Deutschlands (kfd) im Domforum lockten viel Publikum, genauso wie der "Talk am Dom", der die Prominenz des Fairen Handels auf dem Podium in Köln versammelte. Der Weltladen in der Schildergasse meldete gute Umsätze an allen Tagen und prüft die Möglichkeit, sich dauerhaft auch unter die Beschicker des Ökomarkts zu mischen. Die Berliner Compagnie war mit ihrem Auftritt im Maternushaus (TERRA! TERRA!) zufrieden, hätte aber mehr Publikum verdient gehabt. Aber wie soll es gehen, wenn zeitgleich Musik die Kölner Nacht regiert? Am Montag platzte dann aber der Gemeindesaal der Dellbrücker Christuskirche aus allen Nähten, als gefragt wurde: "Nach der Konferenz von Cancun: Wie fair ist der Welthandel?"

Man hört, dass die Veranstalter die nächste Faire Woche schon 2004 auf die Beine stellen wollen. "Nur Mut!" kann man nach dieser Kölner Erfahrung sagen und sich Inspiration fürs nächste aus dem diesjährigen Programm holen. www.fairewochekoeln.de.tf

Themen: Globale Partnerschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |