Facebook-Icon Twitter-Icon

Treibhausgas-Ausstoß weltweit ungebremst

KölnAgenda-Logo Köln, 27.03.2004
Trotz aller Klimaschutzbemühungen steigt der Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre neuen Messungen zufolge weiter in Besorgnis erregendem Ausmaß.
Trotz aller Klimaschutzbemühungen steigt der Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre neuen Messungen zufolge weiter in Besorgnis erregendem Ausmaß. Sowohl im vergangenen Jahr als auch 2002 sei mit weltweit 17,1 beziehungsweise 18,7 Milliarden Tonnen Kohlendioxid (CO2) ein überdurchschnittlich starker Anstieg des Treibhausgases in der Atmosphäre zu verzeichnen, teilte die australische Forschungsorganisation CSIRO (Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation) am Montag in Dickson mit. In den vergangenen zehn Jahren habe der mittlere CO2-Zuwachs bei 13,3 Milliarden Tonnen jährlich gelegen. Zum Vergleich: Von 1750 bis 1990 hat sich der Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre um ca. 500 auf 2750 Milliarden Tonnen CO2 erhöht.
Nur 1998 sei mit 23 Milliarden Tonnen noch ein höherer Anstieg gemessen worden, der jedoch zu einem Großteil auf Waldbrände zurückgeführt worden sei. Der Kohlendioxidgehalt der Erdatmosphäre sei heute höher als jemals zuvor in den vergangenen 420 000 Jahren.Der zwischen Tasmanien, dem australischen Kontinent und der Antarktis gemessene Anstieg des Treibhausgases ist nach CSIRO-Angaben für die globale Situation repräsentativ und geht höchstwahrscheinlich auf fossile Brennstoffe wie Kohle, Öl und Gas zurück. Die Daten werden durch ähnliche Ergebnisse der US-Ozean- und Atmosphärenforschungsbehörde NOAA gestützt.

Themen: Nachhaltigkeit | Umwelt & Natur |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |