Facebook-Icon Twitter-Icon

Interkulturelle Gärten - eine Erfolgsgeschichte aus Göttingen

KölnAgenda-Logo Köln, 20.06.2004
Veranstaltung mit Tassew Shimeles und Jamileh Alidusti am 12.7.04, 19.30 Uhr im Internationalem Zentrum Groß St. Martin.
Veranstaltung mit Tassew Shimeles und Jamileh Alidusti am 12.7.04, 19.30 Uhr im Internationalem Zentrum Groß St. Martin.

350 Gärtnerinnen und Gärtner aus 20 Ländern betreiben in Göttingen vier Interkulturelle Gärten. Migranten und Flüchtlinge aus unterschiedlichen Kulturkreisen arbeiten auf den Parzellen gemeinsam mit Deutschen nach den Regeln des biologischen Gartenbaus. Der langjährige Projektleiter Tassew Shimeles und die Mitgründerin der Interkulturellen Gärten von Göttingen
Jamileh Alidusti kommen auf Einladung des KölnAgenda e.V. nach Köln, um von der Erfolgsgeschichte dieser noch jungen Form der Gartenkultur zu berichten.

Auch in anderen deutschen Städten entstehen inzwischen solche Gärten. Flüchtlinge und Migranten können dort "in der Fremde Wurzeln schlagen". Sie bringen eigene Tatkraft und brachliegendes Wissen in ein Gemeinschaftsprojekt ein und 'bauen Brücken zwischen den Kulturen?. Auch für Köln und das Rheinland können Interkultuelle Gärten zur Chance für die humane Gestaltung einer Einwanderungsgesellschaft werden, die auch ökologischen Herausforderungen entgegen kommt.

Auf der Veranstaltung wird deshalb gefragt, welche Anknüp-fungspunkte für die Entstehung Interkultureller Gärten es gibt und welche gemeinsamen Schritte dazu in Köln und in der Re-gion gemacht werden können. Es wird der Vorschlag gemacht, eine Projektgruppe zu gründen, die sich im lockeren Rahmen nach der Veranstaltung treffen und kennen lernen kann.

Weitere Informationen unter:
www.internationale-gaerten.de.
www.stiftung-interkultur.de
www.koelnagenda.de

Themen: Interkulturelles | Umwelt & Natur |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |