Facebook-Icon Twitter-Icon

KLASSE Klima an Kölner Schulen

KölnAgenda-Logo Köln, 30.06.2004
Das Projekt "Klima-Aktion - Schulen sparen Energie" wird fortgeführt und auf die Bereiche Müll und Wasser ausgedehnt.
Das Projekt "Klima-Aktion - Schulen sparen Energie" wird fortgeführt und auf die Bereiche Müll und Wasser ausgedehnt. An dem Projekt, das 1997 vom Umweltamt initiiert wurde und heute vom Schulverwaltungsamt betreut wird, nehmen mittlerweile 47 Schulen teil. Im Jahr 2002 wurden Heizenergie und Strom im Wert von 100 000 Euro eingespart. 50% des Einsparerlöses können die Schulen behalten. Dieser Anreiz soll nun auf die Bereiche Müll und Wasser ausgeweitet werden. Einige Schulen finanzieren von dem Geld Begrünungsmaßnahme (Humboldt-Gymnasium), andere benutzen sie zur Schaffung von Mülltrennsystemen (Gesamtschule Höhenhaus). Die Gesamtschule Holweide hat von dem Geld ihre 5kW-Fotovoltaikanlage mitfinanziert, die diesen Monat in Betrieb genommen werden konnte. Die 1700 Schüler zählende Gesamtschule beteiligt sich seit 1999 am KLASSE-Projekt und konnte bis 2003 insgesamt 80000 Euro einsparen. Eine im Oktober 2002 eingeführte Mülltrennung hat mit eingesparten Abfallkosten in Höhe von 7000 Euro zu dieser Summe beigetragen.

Themen: Bildung/Wissenschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |