Facebook-Icon Twitter-Icon

Internationale Gärten: Ersten möglichen Standort besichtigt

KölnAgenda-Logo Köln, 04.10.2004
Die Stadt Köln will die Projektgruppe bei der Suche nach Flächen unterstützen
Die Stadt Köln will die Projektgruppe bei der Suche nach Flächen unterstützen. Zunächst sollten Liegenschaftsamt und Grünflächenamt die städtisch verfügbaren Flächen sondieren. Ein erstes Gelände wurde bereits benannt und von der Projektgruppe für grundsätzlich geeignet befunden. Allerdings ist das Gelände stark verwildert und auch einige Randbedingungen müssen noch geklärt werden. Internationale Gärten sind Gemeinschaftsgärten mit einem Flächenbedarf von mindestens 1500 m?. Auch kirchliche Gemeinden verfügen über Flächen, die sich möglicherweise für eine Nutzung gut eignen. Das nächste Treffen der Projektgruppe findet am 3.11.04, 19.30 im Internationalem Zentrum Groß St. Martin statt. www.internationale-gaerten.de, www.stiftung-interkultur.de

Themen: Interkulturelles | Umwelt & Natur |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |