Facebook-Icon Twitter-Icon

Bürgerplan West: Aus Ausstellung soll Buch werden

KölnAgenda-Logo Köln, 04.10.2004
Mit einer fulminanten Ausstellung im neuen Bezirksrathaus in Lindenthal hat der Bürgerplan-West eine Zwischenbilanz zur Stadtentwicklung im Rahmenplangebiet Braunsfeld/Müngersdorf/Ehrenfeld gezogen
Mit einer fulminanten Ausstellung im neuen Bezirksrathaus in Lindenthal hat der Bürgerplan-West eine Zwischenbilanz zur Stadtentwicklung im Rahmenplangebiet Braunsfeld/Müngersdorf/Ehrenfeld gezogen. Jetzt soll die Ausstellung in ein Buch überführt werden, welches die Beweggründe der Initiatoren erläutert, zeigt, wie sie es schafften, die Stadt Köln von einer vertieften Bürgerbeteiligung zur Rahmenplanung zu überzeugen, wie diese verlief und was dabei herauskam. Die Rahmenplanung ist im Juli 2004 vom Rat beschlossen worden, doch die entscheidenden Fragen nach der Mischung von Wohnen und Gewerbe, dem Verkehr und den Grünflächen sind damit noch nicht endgültig geklärt. Nun ist die Einrichtung eines Beirates vorgesehen, in dem die Bürgergruppen und Investoren zusammen mit Politik und Verwaltung die weitere Planung begleiten. Die im Rahmen von plan 04 gezeigte Ausstellung wurde mit Führungen (ca. 100 TeilnehmerInnen) und einer von Martin Stankowski moderierten Podiumsdiskussion (ca. 140 TeilnehmerInnen) u.a. mit Baudezernent Bernd Streitberger, Christian Schaller (BDA) und Achim Dahlheimer vom NRW-Städtebau-Ministerium flankiert. Information: T o221-542831, igbb@50933koeln.de

Themen: Brgerbeteiligung | Stadtgestaltung |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |