Facebook-Icon Twitter-Icon

Herbstakademie: Muss ein Schulfach Ernährungsbildung her?

KölnAgenda-Logo Köln, 02.11.2004
Wissenschaftler fordern Ernährungs- und Verbraucherbildung an den Schulen
Übergewicht, Fehlernährung, Bewegungsmangel - immer mehr Schulen sehen sich mit den Defiziten im Ernährungsverhalten ihrer Schüler konfrontiert. Auch wenn die Zahl der übergewichtigen Kinder je nach Studie schwankt - so muss ein Anteil von über 20 % bei den 5-10 Jährigen alarmieren.
Zahlreiche Aktivitäten und Kampagnen zu diesem Thema wie "Kinder-leicht" werden derzeit bundesweit vor allem mit Unterstützung der Bundesverbraucherministerin Renate Künast ins Leben gerufen.
Doch alle diese Aktivitäten dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Schulen nicht ausreichend gerüstet sind, um mit pädagogischen Mitteln dieser Entwicklung entgegenzuwirken.
Im Rahmen der Herbstakademie "Ernährung zwischen Frust und Lust" bringt es Frau Prof. Heindl in der Melanchthon-Akademie auf den Punkt: "Die Krise des Gesundheitswesens ist eine verkannte Bildungskrise."
Damit ist auch die Frage nach einem eigenständigen Schulfach Ernährungs, Gesundheits- und Verbraucherbildung gestellt. An der Universität Paderborn wird intensiv an einer Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung im Modellprojekt REVIS gearbeitet. Lehrer bzw. Schulen, die Interesse haben, sich über dieses Modellprojekt zu informieren bzw. an der Umsetzung mitzuwirken, können sich direkt die Uni Paderborn - Ernährungs und Verbraucherbildung (Dipl. Päd.Sigrid Beer) wenden.
Am 4. November, 19.30 Uhr wird die Herbstakademie in der Melanchthon-Akademie fortgesetzt. Prof. Manfred Müller präsentiert hierzu eine Studie über Ursachen und Präventionsstrategien zu Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen. Mit zwei weiteren Vorträgen in der Melanchthon-Akademie - "Zwischen Pizza, Döner und Rheinischem Sauerbraten - Europäische Esskultur im Wandel" (Dr. Gunther Hirschfelder, 18.11.04, 19.30 Uhr) und "Vollwert auf dem Prüfstand: Alternativen für gesunde Ernährung" (Prof. Dr. Klaus Leitzmann, 2.12.04, 19.30 Uhr) - wird die Vortragsreihe abgerundet. Das ausführliche Programm und Anmeldung unter www.stadt-koeln.de/bol/umwelt/fortbildung und info@melanchthon-akademie.de .

Themen: Bildung/Wissenschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |