Facebook-Icon Twitter-Icon

Hat der Städtische Haushalt ein Geschlecht?

KölnAgenda-Logo Köln, 02.11.2004
Abschlußveranstaltung des Pilotprojektes 'Genderbudgeting? des KölnAgenda FrauenForums am Donnerstag, den 18.11.04, 19 Uhr im Forum F, Neusser Str. 225 (Toreinfahrt)
Es gibt schon Anfragen aus dem gesamten Bundesgebiet: Nach gut einem Jahr Arbeit, bei der sich Kämmerei, VHS und Stadtbilbliothek der Stadt Köln beteiligten, stellt das FrauenForum KölnAgenda nun die Ergebnisse seines Projektes Genderbudgeting vor. Am Anfang stand die Frage: Gibt es geschlechtsspezifische Auswirkungen haushaltspolitischer Entscheidungen in Köln. Ca. 14 Seiten des Verwaltungshaushaltes der Stadt Köln 2003/2004, hinter der sich u.a. sämtliche städtischen Bildungsangebote der VHS verbargen, bildeten dann Ende 2003 die Basis für das erste Schwerpunktthema. Schnell zeigte sich, das die Datenlage sehr dünn ist, so dass die Gruppe regelrechte Forschungsarbeit leisten mußte, um zu belastbaren Aussagen zu kommen. Um so gespannter darf man/frau nun auf die präsentierten Ergebnisse sein. Weitere Auskünfte unter maria.grote@t-online.de

Themen: Gender Mainstreaming |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |