Facebook-Icon Twitter-Icon

Nachhaltiges Wirtschaften bietet Handwerksbetrieben große Chancen

KölnAgenda-Logo Köln, 01.12.2004
Trotzdem werden diese Chancen nicht konsequent und systematisch genutzt.
Trotzdem werden diese Chancen nicht konsequent und systematisch genutzt.
Genau hieran will der Westdeutsche Handwerkskammertag mit den Informationsveranstaltungen zu 'Nachhaltigem Wirtschaften im Handwerk' ansetzen. Nachhaltiges Wirtschaften ist der Zusammenhang, der Umweltschutz mit der aktiven Gestaltung der Zukunft eines (Handwerks-)betriebes verknüpft. Um über die Grundgedanken und die Chancen zu informieren und zu diskutieren, lädt der Westdeutsche Handwerkskammertag alle Interessierten am 15.12.2004 ins Informations- und Demonstrationszentrum für Erneuerbare Energien (I.D.E.E. NRW) nach Olsberg ein. Interessierte Besucherinnen und Besucher können sich über die vielfältigen Möglichkeiten des Einsatzes alternativer Heiztechniken informieren. Vor dem Hintergrund des stetig steigenden Ölpreises wird vor allem der Einsatz von Holzpellets für den Privatverbraucher als lohnende Alternative gepriesen. Die umweltfreundliche erneuerbare Energietechnik »Holzpellets« bildet in Nordrhein-Westfalen einen Schwerpunkt im Rahmen der Landesinitiative Zukunftsenergien. Mit der »Aktion Holzpellets« will das nordrhein-westfälische Umweltministerium gemeinsam mit der Energieagentur NRW Holzpelletsheizungen einen größeren Marktanteil verschaffen. Darüber hinaus können durch Produktionsintegrierten Umweltschutz im Handwerk im erheblichem Maße Kosten gesenkt werden. Wie man das Handwerk für ein dabei notwendiges Ressourcenmanagement qualifizieren kann, ist u.a. Thema der Informationsveranstaltung Weitere Informationen zum Hintergrund erhalten Sie auf www.handwerk-agenda21plus.de. Nähere Informationen zum Informations- und Demonstrationszentrum für Erneuerbare Energien NRW in Olsberg erhalten Sie unter www.idee-nrw.de.

Themen: Nachhaltigkeit | Energie | Wirtschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |