Facebook-Icon Twitter-Icon

Ford Mitfahr-Forum: Suchen, Finden, Profitieren

KölnAgenda-Logo Köln, 04.01.2005
Ein Blick in die Autos im Berufsverkehr zeigt: Die Mehrzahl der Fahrer sitzt allein im Pkw, ....
Die Mehrzahl der Fahrer sitzt allein im Pkw, selten sind mehr als zwei Personen an Bord. Fahrgemeinschaften von Berufstätigen sind eher die Ausnahme als die Regel. Und doch gibt es sie, auch an den Ford-Standorten Köln und Saarlouis existieren Fahrgemeinschaften: Vor zwei Jahren hat der Ford-Betriebsrat auf der zentralen Intranet-Seite www.betriebsrat.ford.com ein "Mitfahr-Forum" kostenneutral eingerichtet, von dem mittlerweile über 440 Mitarbeiter profitiert haben. Derzeit sind 316 Werksangehörige registriert, die eine Mitfahrgelegenheit anbieten oder suchen. Bislang handelt es sich um einen exklusiven Service für Ford-Mitarbeiter an den Standorten Köln und Saarlouis. "Es ist aber prinzipiell vorstellbar, künftig auch mit externen Anbietern und Vermittlern zu kooperieren", sagt Dieter Hinkelmann, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats der Ford-Werke GmbH.
Der Grundgedanke des Ford-"Mitfahr-Forums" ist es, die beiden Hauptnachteile von Alleinfahrten - Kostenbelastung und verkehrsbedingte Stresssituationen - durch die Förderung von Fahrgemeinschaften zu verringern. Dass sich dies durchaus rechnet, verdeutlicht folgende Modellrechnung, bezogen auf einen Ford-Werksangehörigen, einen Ford Focus mit 1,4-Liter-Benzinmotor und eine jährliche Laufleistung von 20.000 Kilometer. Unter Berücksichtigung der Kosten für die Anschaffung des Fahrzeugs, Kraftstoff, Wertminderung, Wartung, Steuer, Versicherung und Verschleiß errechnet sich für den Fahrzeughalter eine Monatsbelastung von 341 Euro. Beteiligt sich, wie bei einer Fahrgemeinschaft, nur eine weitere Person an den Kosten, lassen sich im Monat bereits 128 Euro einsparen, bei zwei Mitfahrern 170 Euro. Über den Kostenaspekt hinaus sprechen weitere Vorteile für die Bildung von Fahrgemeinschaften. Hinkelmann: "Die Kolleginnen und Kollegen kommen stressfreier zur Arbeit. Auch die Entlastung der Umwelt ist nicht zu unterschätzen, denn ein Auto mit vier Personen produziert rund drei Viertel weniger Emissionen als vier Autos mit einer Person. Hinzu kommt: Die angespannte Parkplatzsituation auf dem Werksgelände wird durch die Bildung von Fahrgemeinschaften deutlich entschärft". Ansprechpartner: Isfried Hennen, Telefon: (02 21) 9017512

Themen: Mobilitt |

Mehr Infos: Energie-Forum

News-Übersicht zum Thema:

29.05.09: Fahrrad-Solartour 2009

15.08.08: e-Fit Woche der Telekom

18.06.08: Fahrrad-Solartour 2008

01.08.07: Eco-Driving in 60 min

02.05.07: Klimaschutz im Stadtteil

01.03.07: Energie-Forum jetzt Dienstags

15.12.06: Stadthaus Deutz

01.11.06: Energiepass: Pflicht ab 2008

19.04.06: 20 Prozent mehr Aussteller auf der RegEn Köln 2006

17.03.06: Unterschiedliche Sichtweisen zum Gebäude-Energiepass

19.02.06: Mehr Geld für Hausbesitzer

05.01.06: Gebäude-Energieausweis – Marktvorteil durch Energieeffizienz

14.12.05: Klimaschutz: Hoffnung auf Kyoto 2

30.11.05: Dachdämmung senkt Heizkosten

30.09.05: Energiebericht 2003 der städtischen Gebäudewirtschaft

22.04.05: Von Kyoto nach Köln - Abendveranstaltungen anläßlich der CarbonExpo 2005 am 11/12. Mai

04.04.05: Energiealternativen zu Öl oder Gas

22.02.05: Mindestbetrag von 760.000 Euro für Europaschule eingesammelt

31.01.05: Solar & Spar: Rekord-Tagesergebnis an der Europaschule

31.01.05: Biodiesel 2004 auf der Überholspur

04.01.05: Ford Mitfahr-Forum: Suchen, Finden, Profitieren

03.01.05: Geothermie - eine Säule der nachhaltigen Energieversorgung?

01.12.04: Haus&Wohnen - 1000 mal "Gebäudesanierung mit Gewinn"

01.12.04: Schon 285 000 Euro für Solar- und Sparprojekt

15.11.04: 'Gebäudesanierung mit Gewinn? - Neue Broschüre der Stadt Köln

15.11.04: Jürgen Becker wirbt für Solar- und Sparprojekt an der Europaschule

02.11.04: "Haus&Wohnen", die Meistermesse des Handwerkes vom 18. bis 21. Nov. in Köln

02.11.04: Kaltgepresstes Pflanzenöl aus der Region - prima Lebensmittel und super Treibstoff

31.08.04: Europaschule Köln wird mit 'Bürgerkapital? energetisch saniert

31.08.04: 'Ölscheichs von morgen? - Initiative auch im Regierungsbezirk Köln

30.06.04: "Handeln before after tomorrow"

30.06.04: Europaschule in Zollstock soll "Solar- und Sparschule" werden.

27.05.04: Klimawandel: Dramatische Eisschmelze in der Arktis

14.05.04: Umfrage: Deutsche setzen auf regenerative Energien

01.05.04: Carbon EXPO in Köln übertraf Erwartungen

30.04.04: RegEn Köln 2004: Solarbranche boomt

30.04.04: Stadthaus: Jährliche Kostensenkung von über 200 000 Euro bei Energieverbrauch möglich

30.04.04: Windenergie in Köln: Informationsbedarf ist riesengroß

27.03.04: RegEN Köln vom 23 - 25. April in Köln

27.02.04: Ausflugstipp für die Osterferien: Erlebnisausstellung EnergieStadt

02.02.04: Hohe Stromrechnung - Verbraucherzentrale Köln berät

27.01.04: Immer mehr Häuser brauchen Klimaanlagen - Meteorologen rechnen mit weiteren "Jahrhundertsommern"

23.12.03: In Köln-Zollstock erste Solarsiedlung für Senioren mit Niedrigenergiehaus-Standard

23.12.03: Energieleitlinien für die Gebäudewirtschaft der Stadt Köln

06.11.03: 144 ÖKOLÜFTER fürs Büro

31.07.03: Ratsbeschluss zur Energieverbrauchsminderung in städtischen Gebäuden

31.07.03: "Das Loch": Energiekosten schon beim Neubau einplanen

30.07.03: Neuer Wechselrichter zur Solarenergieerzeugung mit über 94%igem Wirkungsgrad

16.06.03: "Energiesparen bringt Millionen - Frankfurter Erfahrungen beeindruckten Politiker"

01.03.03: ÖKOLÜFTER in Schulen

01.03.03: Externes Gutachten zu Energieverbrauch im Stadthaus

01.02.03: Energieverbrauch im Stadthaus: Energie-Forum schlägt Gutachten vor

31.01.03: Solares von der Willy-Brandt-Gesamtschule Köln-Höhenhaus

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |