Facebook-Icon Twitter-Icon

Energie-Check im Internet zeigt kleinen Firmen Sparpotenziale auf

KölnAgenda-Logo Köln, 04.04.2005
Kostenlos, schnell und mit geringem Aufwand.
Fast in jedem Betrieb schlummern verdeckte Energie-Einsparpotenziale. Unternehmen, die diese Potenziale aufspüren, können ihre Kosten senken und leisten zugleich einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Der neue "Internet-Energie-Check" der Klimaschutzagentur "Bremer Energie-Konsens" will kleineren Betrieben den ersten Schritt zum energieeffizienten Gewerbebetrieb so einfach wie möglich machen. Zu finden ist er im Internet unter der Adresse www.internet-energie-check.de/.
In kleineren Betrieben aus Handwerk oder Dienstleistungsgewerbe seien erfahrungsgemäß schon mit geringem Aufwand fünf bis zehn Prozent Energie- und Energiekosteneinsparung zu erreichen, teilt die Klimaschutzagentur mit. Wenn investiert werde, seien oft sogar 30 bis 50% möglich. Der "Internet-Energie-Check" ermögliche es Unternehmen, einfach und mit wenig Aufwand ihre Möglichkeiten zur Kostensenkung durch mehr Energieeffizienz kennen zu lernen und die notwendigen Maßnahmen einzuleiten. Mit nur ein paar Grunddaten aus der jährlichen Energierechnung könnten sie mit dem Schnelltest in wenigen Minuten prüfen, wie viel Energie und Kosten sie im Vergleich zum Branchenmittel sparen können - oder ob sie bereits besser als Ihre Wettbewerber seien. Ein weiterführender Detail-Check gibt als Ergebnis direkt eine Auswertung, die für jedes Themenfeld und zusammenfassend die mögliche Energie- und Energiekosteneinsparung ausweist. Wer die Einsparpotenziale sofort nutzen möchte, findet hierzu in den jeweiligen Themenbereichen zahlreiche Tipps

Themen: Energie | Wirtschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |