Facebook-Icon Twitter-Icon

Kölner Initiative Bürgerarbeit

KölnAgenda-Logo Köln, 04.04.2005
Positionspapier der Kölner Freiwilligen Agentur zu 1-Euro-Jobs
Die Kölner Freiwilligen Agentur will sich nicht an Maßnahmen beteiligen, die den freiheitlichen und freiwilligen Charakter bürgerschaftlichen Engagements in Frage stellen. Deshalb ist die Vermittlung von 1-Euro-Jobs für die Kölner Freiwilligen Agentur kein Handlungsfeld - selbst dann nicht, wenn die Tätigkeit gemeinnützigen Charakter hat.
Statt dessen will die Kölner Freiwilligen Agentur zusammen mit anderen interessierten Menschen und Organisationen eine `Kölner Initiative Bürgerarbeit´ vorantreiben, die auch und gerade den Menschen, die Arbeitslosengeld II beziehen, in Form von Freiwilligendiensten eine selbst bestimmte, frei wählbare und finanziell gleichwertige Alternative zu den 1-Euro-Jobs bieten soll. Deren Finanzierung sei eine gemeinsame Herausforderung an die Stadt, die Wirtschaft, an gemeinnützige Organisationen und die Bürgerschaft. Mit drei zentralen Forderungen wird die Initiative konkretisiert:
Wer freiwillig Bürgerarbeit leistet, hat vollen Anspruch auf die Grundsicherung durch Arbeitslosengeld II, auch dann, wenn er oder sie angebotene Arbeitsgelegenheiten (1-Euro-Jobs) ablehnt.
Bürgerarbeit wird nicht ent-, sondern belohnt, z.B. durch eine Aufwandsentschädigung, gesellschaftliche Anerkennung, Qualifikationsmaßnahmen, die Aufstockung von Altersbezügen u.a.. Das heißt aber auch: Wer Arbeitslosengeld II bezieht und Bürgerarbeit leistet, muss abzugsfrei soviel hinzu verdienen können, wie das bei den 1-Euro-Jobs der Fall ist.
Bürgerschaftlich engagierte Menschen dürfen nicht missbraucht werden als Lückenbüßer für wegbrechende öffentliche Zuschüsse bzw. ausfallende Zivildienstleistende. Vor allem dürfen 1-Euro-Jobs nicht - wie in Köln zum Teil diskutiert - regulär bezahlte Stellen ersetzen. www.koeln-freiwillig.de

Themen: Brgerbeteiligung | Arbeit & Soziales |

News-Übersicht zum Thema:

15.08.12: Offene Tür & Ehrenamtstag

01.02.12: KölnEngagiert2012

16.12.11: Neue Mannschaft

15.04.11: Nachhaltigkeit in Köln

30.06.10: 5 Jahre Bürgerstiftung Köln

01.06.10: Projekt Eselsohr

15.04.10: KölnEngagiert 2010

26.03.10: Bürgerstadt goes Mülheim

04.03.10: Mut zu Kultur erfolgreich

13.11.09: Scheck für Bürgerstiftung

02.11.09: Zweiter Kölner Stiftungstag

13.08.09: Bürgerstadt gestalten

29.05.09: Stiftung Berufliche Bildung

18.05.09: Kölner Leitbildbericht 2009

02.04.09: Europa und Du?!

16.02.09: Engagementförderung

11.02.09: Nachhaltige Indikatoren

11.12.08: Vom Master- zum Bürgerplan

17.11.08: Bürger reden mit

17.10.08: Bürgerpreis für Unternehmen

01.10.08: 130 Jahre „Uns Pääd“

30.04.08: Kölner Elf zum Dritten

15.06.07: Bürgerstiftung Köln wächst

01.02.07: Neues vom Leitbild

01.12.06: Engagiert in Köln

01.11.06: Erster Kölner Stiftungstag

01.06.06: Bürgerwerkstatt Görlinger Zentrum

01.04.06: Bürgerversammlung bestätigt Verkehrskonzept

17.03.06: Bürgerstiftung Köln: "Parea" gewinnt Hauptpreis

19.02.06: Spannend bis zum Schluss - Projektwettbewerb Bürgerstiftung Köln

31.01.06: Bürger sollen bei Höhenkonzept mitreden

05.01.06: Bürgerwerkstatt in Köln angekommen

05.01.06: Projektwettbewerb Bürgerstiftung

14.12.05: Kölner gehen stiften

30.09.05: Bürgerstiftung Köln: Einsendeschluss für Projektwettbewerb bis zum 30.11.05 verlängert

30.09.05: Fünf Arbeitsgruppen sollen Netzwerk knüpfen

01.09.05: Köln Engagiert 2005 - Ehrenamtstag wieder am Tanzbrunnen

27.07.05: Doppelhaushalt 2005/2006 beschlossen

20.06.05: Bürgerstiftung Köln von 50 Stifter/innen gegründet

06.06.05: Bürgerstiftung Köln: Gründungsversammlung morgen, den 17.6.05, 18 Uhr

19.05.05: Bürgerstiftung Köln: Noch einen Monat bis zur Gründungsversammlung am 17.6.05, 18 Uhr

22.04.05: Bürgerstiftung Köln: Sparkasse KölnBonn unterstützt Gründungsinitiative

04.04.05: Kölner Initiative Bürgerarbeit

01.03.05: Braucht Köln eine Bürgerstiftung? Wir sagen Ja!

31.01.05: Bürgerstiftung Köln - Startveranstaltung im studio dumont am 22. Februar, 19 Uhr

31.01.05: Leitbild Köln 2020: Entwurf zu Nachhaltigkeitsindikatoren auf den Weg gebracht

31.01.05: Warum sind die öffentlichen Kassen so leer?

31.01.05: Köln bleibt Millionenstadt und wird noch internationaler

31.01.05: Integrationsrat hat sich konstituiert

04.01.05: Hartz IV: Viele Kölner ALG II- Empfänger bei Unterkunftskosten ohne Rechtssicherheit

04.01.05: Neu: Dokumentation über Unternehmensengagement in der Region Köln/Bonn"

04.01.05: Was bewegt alte Menschen in der Stadt?

02.11.04: Nachhaltige Bürgerkommune Köln verwirklichen

02.11.04: Kalker Perspektiven - 10 Jahre Kalk- Programm

04.10.04: Wie hart(z) wird der Kölner Wohnungsmarkt?

01.10.04: Wann bekommt Köln eine Bürgerstiftung?

31.08.04: Erstmals Woche des Bürgerschaftlichen Engagements

31.08.04: Wie nachhaltig ist Deutschland?

30.06.04: Enorme Einsparpotenziale durch Umweltschutz in der Verwaltung

27.03.04: Leitbildprozess Köln 2020 fortgesetzt

27.02.04: Netzwerk Bürgerschaftliches Engagement nimmt Arbeit auf

27.10.03: Leitbild Köln 2020 mit Akzeptanzproblem

01.10.03: Leitbild vor Sitzung der Koordinierungsgruppe schon beschlossen?

20.08.03: Dritter Leitbild-Entwurf mit Zielsetzung zum Flughafenausbau

05.08.03: Partizipationsprozess Leitbilder, Ziele, Indikatoren für NRW

31.07.03: Neuer Basis-Indikatoren-Satz zu den drei Nachhaltigkeitsdimensionen

16.07.03: Leitbild Köln 2020: Gut versteckt im Blätterwald

16.06.03: Neues zum Leitbild Köln 2020

16.05.03: Erster Entwurf zum Leitbild Köln 2020 in Koordinierungsgruppe diskutiert

31.01.03: Leitbildprozess Köln 2020

01.12.01: 2002 - 2020 - ein Leitbild für Köln

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |