Facebook-Icon Twitter-Icon

CARBON EXPO 2005: Industrie zeigte großes Interesse für Emissionshandel

KölnAgenda-Logo Köln, 19.05.2005
Weltweit einzige Messe mit Kongress für den Emissionshandel und CO2-Markt ging mit großem Erfolg zu Ende
Auf der CARBON EXPO 2005 wurden mindestens 100 Verträge über den Kauf von Emissionsrechten abgeschlossen und/oder angebahnt. Erworben wurden diese Rechte von Entwicklungs- und Schwellenländern. Mit mehr als 1.500 Teilnehmern (2004. 700) und 134 (2004. 50) ausstellenden Unternehmen aus 87 Ländern (2004. 58) hat sich die CABON EXPO als Geschäftsplattform für den aufkommenden CO2-Markt etabliert. Die Veranstalter Weltbank, International Emissions Trading Association (IETA) und Koelnmesse ziehen eine sehr positive Bilanz. "Uns ist es gelungen, die weltweit wichtigsten Marktteilnehmer in Köln zu vereinen. Die CARBON EXPO 2005 hat nach ihrer Premiere in 2004 wiederholt gezeigt, dass hier Geschäfte getätigt werden. Diese internationale Informations- und Geschäftsplattform steht dem gesamten Emissionshandel und CO2-Markt offen", erklärten Ken Newcombe (Senior Manager for Sustainable Development der Weltbank), Andrei Marcu (Präsident der IETA) und Wolfgang Kranz (Geschäftsführer der Koelnmesse) in einem gemeinsamen Statement. "Bereits heute ist absehbar, dass die CARBON EXPO 2005 signifikante Impulse für einen Anstieg des Handels mit Emissionsrechten und des Technologietransfers in Entwicklungs- und Schwellenländer gesetzt hat", so die Veranstalter weiter. Die nächste CARBON EXPO findet vom 10. - 12. Mai 2006 statt www.carbonexpo.de

Themen: Globale Partnerschaft | Energie | Wirtschaft | Umwelt & Natur |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |