Facebook-Icon Twitter-Icon

Mit Vollgas ins Treibhaus

KölnAgenda-Logo Köln, 19.05.2005
Veranstaltung über das Tempo des Klimawandels am 6.6.05, 19.30 Uhr im Domforum
Immer deutlicher werden die Zeichen des voranschreitenden Klimawandels. Der letzte Bericht des International Panel on Climate Change (IPCC) von 2001 spricht eine eindeutige Sprache. Zunehmend tauchen in Stellungnahmen von Klimaforschern Formulierungen wie "schneller als wir gedacht haben" auf. Und trotzdem ist es schwer eine realistische Einschätzung von der Geschwindigkeit und der Dynamik der Prozesse zu bekommen. Sie finden auf sehr langen Zeitskalen statt und wirken sich in einzelnen Regionen unterschiedlich aus. Dabei bedeutet hohe Geschwindigkeit einen langen Bremsweg. Die Frage bleibt, ob Anstrengungen wie das im Februar 2005 in Kraft getretene Kyoto-Protokoll langfristig ausreichen, um "die Konzentration der Treibhausgase in unserer Atmosphäre auf einem Level zu stabilisieren, das gefährlichen menschlichen Einfluss auf das Klimasystem verhindert" (UN Klimakonvention, 1992).
Der Vortrag von Dipl.-Geoökologe Johannes Ruppert wird die wesentlichen wissenschaftlichen Kenntnisse der am Klimawandel beteiligten Prozesse darstellen. Darüber hinaus geht er der Frage nach, wie vor diesem Hintergrund Perspektiven für ein gesellschaftliches Handeln für einen effektiven Klimaschutz entstehen können.
Veranstalter ist der Arbeitskreis "Umweltbeauftragte in der Gemeinde" des Katholischen Bildungswerkes Köln.
www.domforum.de

Themen: Nachhaltigkeit | Energie | Umwelt & Natur |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |