Facebook-Icon Twitter-Icon

Größtes Bürgersolarkraftwerk von Köln installiert

KölnAgenda-Logo Köln, 04.07.2005
OB Schramma lobt Solar & Spar Projekt an der Europaschule
In dieser Woche wurde die Europaschule Köln um eine umweltfreundliche Attraktion reicher. Auf dem Dach der Schule befindet sich nach der fertigen Montage eine nagelneue, rund 200 Quadratmeter große Photovoltaikanlage, die jährlich etwa 15.000 Kilowattstunden Solarstrom in das öffentliche Netz einspeisen wird. Ermöglicht wurde diese Anlage durch das finanzielle Engagement von über 150 privaten Kapitalanlegern, die sich im Rahmen eines Bürgercontractings als stille Gesellschafter an diesem Solar- und Sparprojekt beteiligt haben. Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma: "Ich freue mich über die Realisierung dieses zukunftsweisenden Projektes. Gerade die Kommunen müssen eine Vorreiterrolle und Vorbildfunktion in punkto Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung übernehmen."
Darüber hinaus stößt die rasche Fertigstellung der PV-Anlage an der Schule selbst auf ein positives Echo: Dagmar Naegele, Schulleiterin der Europaschule Köln weist darauf hin, dass die weithin sichtbare Anlage auch das pädagogische Selbstverständnis der Schule unterstützt. Denn wenn sie im Unterricht von Klimaschutz und der umweltfreundlichen Nutzung der Solarenergie spreche, sei sie jetzt mit der Anlage auf dem Schuldach noch glaubwürdiger. "So hilft uns das Projekt, die Schülerinnen und Schüler vom rationellen Umgang mit unseren begrenzten Ressourcen zu überzeugen." Außerdem lobte Prof. Dr. Peter Hennicke, Präsident des Wuppertal Instituts, die konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadt Köln. "Nur im kreativen Zusammenspiel mit den örtlichen Akteuren können solche kommunalen Klimaschutzprojekte auf den Weg gebracht werden." Weitere Projektinfos finden sich im Internet unter: www.solarundspar.de

Themen: Brgerbeteiligung | Energie |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |