Facebook-Icon Twitter-Icon

'Nacht der hunderttausend Kerzen' am 5. August 2005 auf der Domplatte

KölnAgenda-Logo Köln, 27.07.2005
Atomwaffenfrei bis 2020 - Kampagne zum 60. Jahrestag von Hiroshima und Nagasaki
Atomwaffenfrei bis 2020 - das ist die Vision von Tadatoshi Akiba, Bürgermeister von Hiroshima und Präsident der internationalen Vereinigung "Mayors for Peace". Die Stadt Köln, vertreten durch ihren Oberbürgermeister, ist dort seit 1985 Mitglied und hat sich zusammen mit 1000 anderen Städten verpflichtet, für die Abschaffung der Atomwaffen einzutreten. Atomwaffenfrei bis 2020 - das ist auch die Botschaft einer Kundgebung mit den 'Living Vibes' zum 60. Jahrestag des Atombombenabwurfs in Hiroshima und Nagasaki auf der Kölner Domplatte. Die Kundgebung beginnt am Freitag, dem 5. August um 20.30 Uhr. Ab 22.30 Uhr sollen auf der Domplatte Lichter zu dem Schriftzug "Atomwaffenfrei bis 2020" entzündet werden. Dies geschieht zeitnah zu der in Hiroshima gepflegten Tradition, zur Erinnerung an die Toten des Atombombenabwurfs am 6.8.1945, 8.15 Uhr Lichter auf die Gewässer zu setzen. Die Aktion soll bis 1.15 Uhr dauern. Am Sonntag, den 7.8. wird im Hiroshima-Nagaski-Park (Aachener Weiher) zwischen 16-19 Uhr unter dem Titel 'Begegnung' zu Gesprächen, Diskussionen, Zuhören, Mitmachen, Meditieren geladen. Mit dabei u.a. Kazuo Soda, Friedensaktivist aus Fukuoka, Überlebender von Nagasaki sowie die Magic Street Voices. Veranstalter sind der Arbeitskreis Hiroshima-Nagasaki im Kölner Friedensforum, Pax Christi Köln und der Internationale Versöhnungsbund Köln. Weitere Informationen: www.friedensforum-koeln.de

Themen: Nachhaltigkeit |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |