Facebook-Icon Twitter-Icon

Mach den Boxenstopp - Bring leere Batterien zurück

KölnAgenda-Logo Köln, 01.09.2005
Kampagne futureins der Verbraucherzentrale NRW auf dem Weltkindertag (18.9) in Köln
Was würde wohl passieren, wenn jeder Deutsche die leeren und ausgepowerten Batterien und Akkus zusammensuchen würde, die sich bei ihm zu Hause in Schubladen, Kisten, Schränken so im Laufe eines Jahres angesammelt haben, und sie auf Kommando im Handel abgeben würde?
Der Handel würde von 800 Millionen Batterien und Akkus überschüttet!!!! Das wird wohl nicht passieren, aber auch wir Kölner können eine Menge dazu beitragen, dass möglichst viele Batterien recycled werden. Trotz der Batterieverordnung von 1998 gelangen immer noch Unmengen giftiger Schwermetalle, wie Cadmium, Quecksilber, Blei oder Nickel in den Hausmüll. Da gilt es, möglichst viele der jährlich 1,3 Milliarden Energiespender einzusammeln und in die Boxen im Einzelhandel einzuwerfen.
Am 18.9. ist futureins beim Weltkindertag im Rheingarten. Mit Pylonen, Absperrband und einigen Dekorationselementen wird Rennatmosphäre erzeugt, denn es geht um einen 'Boxenstopp?. Die Aufgabe der Kinder und Besucher des Festes ist es, bunte Batteriemodelle aus Schaumstoff in eine übergroße Sammelbox zu werfen. Zur Belohnung gibt es einen Batterietester, mit dem zu Hause verstreute Batterien gescheckt werden können. Mehr Infos finden Sie unter: www.futureins.de und www.boxenstopp-gewinnspiel.de

Themen: Umwelt & Natur |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |