Facebook-Icon Twitter-Icon

Die Wiege des Kaffees liegt in Äthiopien

KölnAgenda-Logo Köln, 31.01.2006
Infoveranstaltung des Friedensbildungswerk am 20.02.06, 20 Uhr
Die Wiege des Kaffees liegt in den Regenwäldern Äthiopiens. Hier kommt die Kaffeepflanze ursprünglich her und hier wurde Kaffee das erste Mal von Menschen konsumiert und domestiziert. Auch heute noch wächst in diesen Wäldern wilder Kaffee, der von den Einheimischen, dem Volk der „Kaffa“ für den Eigenbedarf und den Verkauf genutzt wird. Der Vortrag entführt in Wort und Bild in die urtümliche Heimat des Kaffees. Es geht um seine besondere Rolle für das „Kaffa-Volk“, um die aktuelle Gefährdung der letzten Kaffeewälder und um die widersprüchliche Haltung der äthiopischen Regierung, was deren Nutzung und Schutz betrifft. Till Stellmacher und Christine Schmitt vom Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) Bonn forschen seit drei Jahren zum Thema der äthiopischen Kaffeewälder. Die Veranstaltung findet in den Räumen des Friedensbildungswerkes Köln, Am Rinkenpfuhl 31, 50668 Köln statt. Tel. 9521945, www.friedensbildungswerk.de In Kooperation mit dem Institut für Neue Wirtschaftsordnung INAO finden dort ab März jeweils um 20 Uhr drei weitere Veranstaltungen statt.
Do, 9.03.06 Wasser als Quelle der Bereicherung, Referent Werner Rügemer,
Di, 4.04.06 Ökoumlage, der Weg aus der Sackgasse ökologischer Politik, Referent Fritz Andres,
Di, 2.05.06 Erneuerbare Energien – ein anderer Umgang mit Energieresourcen, Referent Stefan Lieser

Themen: Globale Partnerschaft | Umwelt & Natur |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |