Facebook-Icon Twitter-Icon

Bringt faire Bälle ins Spiel

KölnAgenda-Logo Köln, 02.03.2006
Noch 99 Tage bis zur WM
„Die Welt zu Gast bei Freunden“, dieses Motto der Fußballweltmeisterschaft 2006 passt auch sehr gut zu der NRW-Kampagne fair play – fair life, die u.a. vom KölnAgenda e.V. mit getragen wird. Mit dem Slogan „Bringt faire Bälle ins Spiel“ soll das Spiel mit Fußbällen aus Fairen Handel angeregt und der Verwendung von fair gehandelter Sportkleidung der Weg bereitet werden.
Vier Fünftel der Fußbälle, die in deutschen Geschäften verkauft werden, werden in der Region Sialkot im Nordosten von Pakistan hergestellt. Die Stadt und der Landkreis haben sich im Laufe der letzten Jahrzehnte zum weltweiten Zentrum der Sportartikel- und Sportbekleidungsherstellung entwickelt. Allerdings lassen die Arbeitsbedingungen zu wünschen übrig. Feste Arbeitsverträge, Arbeitssicherheit und Gesundheitsvorsorge, Gewerkschaftsfreiheit und Mindestlöhne gehören nicht zu den Selbstverständlichkeiten. Hier will die Kampagne einen Beitrag leisten: „Wenn die ganze Welt im fairen Spiel vereint ist, dann soll auch auf der ganzen Welt zu fairen Bedingungen gearbeitet und gelebt werden!“ Weitere Infos www.fairplay-fairlife.de. In den nächsten Monaten wird der KölnAgenda e.V. zusammen mit weiteren Organisationen, wie dem Weltladen Köln, der evangelischen und katholischen Kirche oder dem Allerweltshaus mit konkreten Aktionen in Köln die Kampagnenziele unterstützen.
Übrigens: Die TransFair-gesiegelten Wilde Fußballkerle-Fußbälle gibt es bundesweit im Buchhandel, im Spielwarenhandel, im Online-Versand unter www.baumhaus-shop.de und ab Mai auch im Sportfachhandel zu kaufen.
Weitere Informationen zum Fairen Fußballhandel gibt es unter www.transfair.org. Hier steht auch ein Foto des „Wilde Fußballkerle“-Balls zum Download zur Verfügung.

Themen: Globale Partnerschaft | Wirtschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |