Facebook-Icon Twitter-Icon

Zukunft statt Braunkohle

KölnAgenda-Logo Köln, 01.09.2006
Hochkarätig besetzte Tagung am 23.9.06 in Pulheim
Braunkohle ist der klimaschädlichste aller Energieträger. Dazu ist die Gewinnung von Braunkohle in Deutschland mit gravierenden Auswirkungen auf Mensch, Natur und Gewässerhaushalt verbunden. Will Deutschland seinen Verpflichtungen zum Klimaschutz nachkommen, so muss der Anteil der Braunkohle an der Energieerzeugung deutlich reduziert werden. Trotzdem wird mit dem derzeit begonnenen Bau eines 2.200-MW-Braunkohlenkraftwerks in Grevenbroich-Neurath und dem geplanten Aufschluss des Braunkohlentagebaus Garzweiler II die bisherige, nicht zukunftsfähige Energieerzeugungsstruktur für weitere vier Jahrzehnte zementiert. Auch für Köln ist neuerdings ein Kohlekraftwerk im Gespräch www.koelnagenda.de/news?nr=06061506. Ende 2005 haben sich daher große Umweltverbände und verschiedene Initiativen zum Aktionsbündnis “Zukunft statt Braunkohle“ zusammen geschlossen. Im Rahmen einer hochkarätig besetzten Konferenz soll am Samstag, den 23.9.06 in Pulheim der Status der Braunkohle in der Energiewirtschaft kritisch aufgearbeitet und Wege für eine nachhaltige Energiegewinnung aufgezeigt werden. Schirmherr der Konferenz ist der Kölner Bestseller-Autor Frank Schätzing. Referenten sind u.a. Franz Alt, Dr. Hermann Scheer. Jürgen Becker präsentiert Auszüge aus seinem aktuellen Programm „Ja was glauben Sie denn?“ Näheres zu Programm und Anmeldung unter www.zukunft-statt-braunkohle.de

Themen: Energie | Wirtschaft | Umwelt & Natur |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |