Facebook-Icon Twitter-Icon

Demographischer Wandel

KölnAgenda-Logo Köln, 15.11.2006
Im innerdeutschen Vergleich ist Köln eine junge Stadt
Die Auswirkungen des demographischen Wandels, Alterung, Schrumpfung und Migration, betreffen alle Kommunen in Deutschland. Jetzt will der von der Bertelsmann aufgelegte Wegweiser Demographischer Wandel den Kommunen helfen diese Herausforderungen zu analysieren, lokale Strategien zu entwickeln und diese zu implementieren. Der Wegweiser liefert Daten, Prognosen und Konzepte für 2.959 Kommunen in Deutschland.

85 Prozent der Bevölkerung leben in den untersuchten Kommunen mit mehr als 5.000 Einwohnern. Für 15 kommunale Demographietypen wurden die lokalen Herausforderungen des demographischen Wandels identifiziert und differenzierte Konzepte entwickelt. Der Wegweiser gliedert sein Angebot in die drei Rubriken: Demographische Daten, Bevölkerungsprognose und Handlungskonzepte.

Da die Prognosen von bis zu fünf Städten neben einander gestellt werden können, bietet der Wegweiser auch die Möglichkeit des Vergleichs. Während zum Beispiel die Bevölkerung von Frankfurt in den nächsten zwanzig Jahren kontinuierlich abnimmt, bleibt die Einwohnerzahl von Köln weitgehend konstant. Lebensqualität geht eben doch vor Wirtschaftsstandort. www.wegweiserdemographie.de

Themen: Nachhaltigkeit | Arbeit & Soziales | Stadtgestaltung |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |