Facebook-Icon Twitter-Icon

Das postfossile Zeitalter

KölnAgenda-Logo Köln, 01.12.2006
Hermann Scheer am 5.12.2006 in der Südstadt
"Mit dem Wechsel zu erneuerbaren Energien und damit zu vollständig anderen Energieflüssen würde sich alles ändern. Es wäre ein Wechsel von kommerziellen zu nichtkommerziellen Primärenergien, von wenigen großen Kraftwerken und Raffinerien zu vielen mittleren und kleineren, von internationalisierter zu regionalisierter Infrastruktur, von emittierenden zu emissionsfreien Energien. Und nicht zuletzt von hoch konzentrierten zu vielfältigen Unternehmens- und Eigentümerformen." So Hermann Scheer, Vorsitzender von EUROSOLAR in Le Monde diplomatique 6/2006.
Anläßlich der Buchvorstellung "Atlas der Globalisierung" laden die Herausgeber, taz und Le Monde diplomatique, am Dienstag 5. Dezember 2006 um 19:30 Uhr die Kölner/innen zur Podiumsdiskussion „Das postfossile Zeitalter“ in den Anderen Buchladen, Ubierring 42, 50678 in die Kölner Südstadt ein (Eintritt frei). Neben Hermann Scheer sitzen Reiner Priggen, energiepolitischer Sprecher der Grünen im NRW-Landtag und Christoph Schurian, von der taz nrw. Aus Sicht der KölnAgenda wäre es wichtig, dass bei Veranstaltungen zur Energiezukunft auch Experten von CDU und FDP eingeladen werden. Wenn die Energiewende gelingen soll, muß sie im Konsens der etablierten Parteien vorangetrieben werden.

Themen: Globale Partnerschaft | Energie | Wirtschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |