Facebook-Icon Twitter-Icon

Konsumenten entdecken Ihre Macht

KölnAgenda-Logo Köln, 18.04.2007
Diskussion mit Tanja Busse am 19. April, 20 Uhr im Allerweltshaus
In den letzten Jahrzehnten hat sich die Produktion und der Handel von Gebrauchsgütern im Zuge der Globalisierung stark verändert. In diesem Zusammenhang entstanden noch offensichtlichere Schräglagen bei den ökologischen und sozialen Folgen dieser Prozesse, deren Auswirkungen in der Zukunft unabsehbare Folgen nach sich ziehen werden. Nicht wenige Menschen, die sich für sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Verhältnisse einsetzen wollen, empfinden diesen Entwicklungen gegenüber eine gewisse Ohnmacht.
In dieser Situation trat in den letzten 20 Jahren in Europa und den USA der politische Konsument auf die Bühne - es formierte sich eine Bewegung, die eine " Politik mit dem Einkaufskorb" propagiert, um die Produktionsprozesse dieser Waren zu beeinflussen.

Die Journalistin und Moderatorin Tanja Busse hat sich in ihrem Buch Die Einkaufsrevolution - Konsumenten entdecken ihre Macht ( Karl Blessing Verlag, 2006) umfassend mit den Hintergründen und den konkreten Handlungsoptionen dieser facettenreichen Bewegung beschäftigt. Sie wird am Donnerstag, 19. April 20.00 Uhr im Allerweltshaus, Körnerstr. 77, Köln-Ehrenfeld an einen Überblick und eine Einschätzung dazu abgeben. Ralf Berger vom Allerweltshaus, Geograph mit langjähriger Erfahrung in der Solidaritätsbewegung wird die Veranstaltung moderieren und Thesen über Fallstricke und Grenzen dieser Bewegung aufstellen. www.allerweltshaus.de

Themen: Globale Partnerschaft | Bildung/Wissenschaft | Umwelt & Natur |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |