Facebook-Icon Twitter-Icon

„Der Kölner Westen 2010“

KölnAgenda-Logo Köln, 01.06.2007
VHS lud zur Diskussion über Junkersdorf, Weiden und Lövenich
Partizipative Stadtplanung als Angebot der Volkshochschule Köln? Dies war einer der Vorschläge des Handlungskonzeptes „Lokale Agenda für Köln“, welches der Rat im März 98 verabschiedet hatte.

Am 30. Mai 2007 hat die VHS engagierte Bürgerinnen und Bürgern in das Bezirksrathaus Lindenthal geladen, um mit Bezirksbürgermeisterin Helga Blömer-Frerker und dem Dezernent für Stadtentwicklung, Bauen, Planen, Bernd Streitberger über die Entwicklung von Junkersdorf, Weiden und Lövenich bis 2010 zu diskutieren.

Ca. 80 TeilnehmerInnen waren der Einladung gefolgt. Konsens war, dass sich Planungen weitgehend an der vorhandenen Bebauungen orientieren und Wohn- und Grünplanung im Vordergrund stehen sollen. Strittig ist das Vorhaben, beim frei werdenden RTL-Gelände die bestehende Bruttogeschossfläche von 40.000 qm auf 90.000 qm mehr als zu verdoppeln. Auch die von B. Streitberger eingeräumte Umplanung auf 70.000 qm stellte die TeilnehmerInnen nicht zufrieden. Der schon beschlossenen Erweiterung des Einkaufszentrum Weiden steht der bestehende Einzelhandel skeptisch gegenüber.

Auch grundsätzliches kam zur Sprache: So will B. Streitberger keinen städtischen Gesamtplan, sondern Entwicklungspläne für die einzelnen Bezirke. Die VHS plant weitere, ähnliche Veranstaltungen, die von Frank Überall hervorragend moderiert wurde.

Themen: Brgerbeteiligung | Stadtgestaltung |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |