Facebook-Icon Twitter-Icon

Alles Gute zum Schulanfang

KölnAgenda-Logo Köln, 01.08.2007
9000 Kinder freuen sich in Köln auf ihre Einschulung.
Wenn nächste Woche in Köln das neue Schuljahr beginnt spielt für die knapp 9000 Schulanfänger die Schultüte eine besondere Rolle. Nicht umsonst wird die Schultüte oft auch Zuckertüte genannt – Süßigkeiten gehören einfach dazu. Es empfiehlt sich jedoch, dabei Maß zu halten. Denn Kinder, die von klein auf daran gewöhnt sind, nur wenig Süßes zu essen, können sich in späteren Jahren ebenfalls leichter zurückhalten.

Für das Süße in der Zuckertüte sollten Eltern, Großeltern und alle anderen Schenker an Produkte aus Fairem Handel denken. Der Kauf dieser Naschereien macht hiesigen Erstklässlern eine Freude und bedeutet für die Produzentenfamilien in Afrika, Asien und Lateinamerika ein sicheres, ihrer Arbeit angemessenes Einkommen. Dies ermöglicht ihnen unter anderem, ihre Kinder ebenfalls zur Schule zu schicken. Mehr Informationen zum Fairen Handel und den verschiedenen Produkten bietet die Internetseite www.oeko-fair.de.

Nicht empfohlen werden Vitaminpräparate, die wie bunte, leckere Bonbons oder süße, fruchtige Säfte angeboten werden. Sie können Kinder dazu verleiten, mehr davon zu konsumieren und dabei die empfohlene Dosis zu überschreiten. Auch durch den Verzehr von bereits mit Zusatzstoffen angereicherten Lebensmitteln – zum Beispiel Knusperprodukte zum Frühstück – nehmen Kinder vielfach deutlich mehr von einzelnen Vitaminen zu sich als nötig. Mehr zum Thema Vitaminpillen und zum gesunden Lernen mit Stuhl, Tisch und Stift finen Sie unter www.vz-nrw.de

Oft birgt die Schultüte auch Zeichenblöcke und erste Schulhefte. Wer dabei auf Recyclingpapier zurückgreift, leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Wälder. Eltern und alle anderen Schenkenden erkennen solche Papierwaren am Blauen Engel. In der kostenlosen Online-Datenbank www.label-online.de finden alle Interessierten Informationen zum Beispiel zum Blauen Engel und anderen Zeichen für umweltfreundliche Papiere.

Themen: Bildung/Wissenschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |