Facebook-Icon Twitter-Icon

Rohstoffknappheit

KölnAgenda-Logo Köln, 01.08.2007
Vortrag zu Konfliktpotential am 13.8.07, 19.30 im Domforum
Die westlichen Produktions- und Konsummuster haben uns einen nie da gewesenen Wohlstand beschert. Allerdings ist der damit verbundene Verbrauch an natürlichen Ressourcen mit ökologischen, sozialen und ökonomischen Risiken verbunden. Dr. Schepelmann vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie spricht über das derzeitige und zukünftige Ausmaß des weltweiten Rohstoffverbrauches.

Er erklärt den von unserem Wohlstandsmodell angetriebenen Ressourcenverbrauch der wachsenden Menschheit, sowie die damit verbundenen Konfliktpotentiale in einer globalisierten Welt. Es werden auch die zur Verfügung stehenden Alternativen zu Umweltzerstörung und geo-strategischen Konflikten zur Sprache kommen. Im Anschluss diskutiert der Referent mit den Teilnehmern Möglichkeiten einer nachhaltigen Entwicklung, die den ökonomischen, sozialen und ökologischen Ansprüchen.

Veranstalter ist der Arbeitskreis "Umweltbeauftragte in der Gemeinde“ des Katholischen Bildungswerk Köln. Die Teilnehmergebühr beträgt € 3,-- / erm. € 2,-- www.domforum.de

Themen: Nachhaltigkeit | Umwelt & Natur |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |