Facebook-Icon Twitter-Icon

"Straßen zum Leben"

KölnAgenda-Logo Köln, 14.09.2007
Autofreier Tag (22.9.07) und europäische Woche der Mobilität (16.- 22.9.07)
Rund 1300 Städte aus 28 Ländern in Europa sowie Kommunen aus Amerika und Asien beteiligen sich mit Aktionen an der sechsten Europäischen Woche der Mobilität vom 16. bis 22. September 2007. Sie bieten ihren BürgerInnen vielfältige Veranstaltungen rund um das Thema nachhaltige Mobilität. Unter dem Motto "Straßen zum Leben" wird die Bevölkerung, aber auch Politik und Verwaltung, ermuntert über die Stadtplanung und die Neu-Aufteilung des städtischen Raums für Fußgänger und alternative Verkehrsmittel nachzudenken.

Die Europäische Kommission für Umwelt organisiert seit 2002 die Europäische Woche der Mobilität mit den Städtenetzwerken Klima-Bündnis, Eurocities und Energie-Cités. "Die Kohlendioxid-Emissionen des Verkehrs sind in der EU seit 1990 ungebremst um 23 Prozent gestiegen und in den Städten wird die Bewegungsfreiheit z.B. von Kindern immer stärker eingeschränkt", sagt Edmund Flößer vom Klima-Bündnis, das die Kampagne in Deutschland koordiniert. "Mit der Aktionswoche möchten wir daher daran erinnern, wie wichtig es ist immer wieder neu über die persönliche Verkehrsmittelwahl nachzudenken - sowohl für den Schutz des Weltklimas, aber auch für mehr Lebensqualität vor der eigenen Haustür".

In Deutschland nehmen rund 40 Städte, Landkreise und Gemeinden teil, darunter Augsburg, Berlin, Frankfurt, Kiel, Marburg, München, Nürnberg, Ulm und Weimar. www.koelnagenda.de/docs/EuWdMDeutscheStaedte2007.doc Die teilnehmenden Kommunen zeigen, wie der Straßenraum für soziale und kulturelle Zwecke sinnvoller genutzt werden kann als für Autos. Sie ermuntern die BürgerInnen mit Sondertarifen und Gratisfahrten zum Umsteigen auf alternative Verkehrsmittel. Die Städte und Gemeinden stellen bestehenden Planungen und Maßnahmen zur Diskussion, arbeiten mit lokalen Interessengruppen, Initiativen und Vereinen zusammen und informieren über Schritte zur Verbesserungen in der Umwelt- und Lebensqualität. Weitere Informationen: Edmund Flößer, Fon 069-717139-23, e.floesser@klimabuendnis.org
www.mobilityweek.eu.org Rubrik "Participating Cities"

Themen: Mobilitt | Stadtgestaltung |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |