Facebook-Icon Twitter-Icon

Atomwaffen abschaffen

KölnAgenda-Logo Köln, 23.07.2008
Kundgebung am 06.08.2008, 17:00 Uhr am Dom – Jetzt Online-Appell zeichnen
Mit einer Kundgebung erinnert der AK Hiroshima-Nagasaki im Kölner Friedensforum am 6. August alljährlich an den Abwurf der ersten Atombombe über Hiroschima im Jahr 1945, der politisch gesehen den Übergang von der Neuzeit zur Moderne markiert. Zugleich setzt sich der Arbeitskreis für die Abschaffung der Atomwaffen weltweit und in Deutschland ein.

Konkret wird diesmal der Abzug von 20 Atomsprengköpfen im rheinland-pfälzischen NATO-Flugplatz Büchel gefordert. Laut eines öffentlich gewordenen Geheimberichtes des Pentagon lagern sie dort unter miserablen Sicherheitsbedingungen. Ein Appell an Bundeskanzlerin Merkel, nicht länger an der Stationierung der Atombomben in Deutschland festzuhalten, kann online unterstützt werden. www.campact.de

An der Kundgebung am Dom wird u.a. Kazuo Soda, Überlebender des Atombombenabwurfs auf Nagasaki, Träger des Aachener Friedenspreises 2001 teilnehmen. Weitere Teilnehmer/innen sind der Filmemacher Frieder Wagner, Bürgermeisterin Angela Spizig, , Bezirksbürgermeister Andreas Hupke und Klaus der Geiger. Es moderiert Albrecht Kieser.

Am Samstag, den 9.8.2008 lädt der Arbeitskreis von 15:00-18:00 Uhr zum Picknick mit Freunden am Mahnmal ATOMWAFFEN ABSCHAFFEN auf dem Hügel im Hiroshima-Nagasaki-Park am Aachener Weiher in Köln. Ansonsten trifft sich der AK jeden 1.Mittwoch im Monat um 20 Uhr im Friedensbildungswerk, Am Rinkenpfuhl 31. Mehr Informationen unter www.friedensforum-koeln.de

Informationen zu den Veranstaltungen in den vergangenen Jahren finden sie hier:
www.koelnagenda.de/news?nr=07080110
www.koelnagenda.de/news?nr=06081007
www.koelnagenda.de/news?nr=05072704

Themen: Nachhaltigkeit |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |