Facebook-Icon Twitter-Icon

Köln natürlich

KölnAgenda-Logo Köln, 15.08.2008
Umweltpädagogisches Fortbildungsprogramm startet am 28.8.08
Insgesamt 11. Veranstaltungen bietet das Umweltpädagogische Fortbildungsprogramm des Umweltamtes der Stadt Köln. Einmal mehr bildet die Ernährungsfrage einen Schwerpunkt. Der Besuch einer Metzgerei (28.8), eine Pilzexkursion in der Ville (17.9), Chemie im Tierfutter (25.9) oder der (Un)Sinn von Nahrungsergänzungsmitteln (6.11.) - interessante Ausflüge und hochkarätigen Referenten bieten die Möglichkeit, sich dem Thema von unterschiedlichen Perspektiven zu nähern.
Dieses Jahr widmet sich das Fortbildungsprogramm auch erstmals verstärkt den globalen Umweltproblemen. Die Vorträge „Kommunaler Klimaschutz ist machbar“ (3.9.). „Wie lange reicht die Ressource Wasser“ (16.10) und „Gefährdung der Artenvielfalt – Bedrohung der Menschheit?“ sind zugleich ein Beitrag zum Kölner Klimaherbstes (14.10.08 – 14.11.08).

Auch in Sachen Schönheit und Natur gibt es Angebote. Am 4.9. geht es in die Wahner Heide, am 20.11. stehen Kosmetika auf der Tagesordnung. Schon fürs nächste Jahr sind Vorträge mit dem Hochwasserschutzbeauftragten (29.1.09) und der deutschen Welthungerhilfe (2.2.09) angekündigt. Sofern es sich nicht um Exkursionen handelt, finden alle Veranstaltungen in der Melanchthon-Akademie statt. Näheres zu Urzeit, Referenten und Inhalten finden Sie unter www.koelnagenda.de/docs/2008Herbstfortbildungsprogramm.pdf

Themen: Bildung/Wissenschaft | Umwelt & Natur |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |