Facebook-Icon Twitter-Icon

Letzter Glühwein in der Aue?

KölnAgenda-Logo Köln, 15.01.2009
Treffen am 17.1.2009 ab 13:00 in der Sürther Aue - Ab dem 26.1.2009 droht die Rodung
Die Aktionsgemeinschaft Contra Erweiterung Godorfer Hafen ruft zu einem Informationstreffen mit Glühwein und Kinderpunsch in der Sürther Aue am Samstag den 17. Januar 2009 ab 13:00 Uhr auf dem Wiesengrundstück am Mittelweg zur Sürther Aue auf.

Die Aktionsgemeinschaft will in Gesprächen über die aktuelle Gefahr der Zerstörung des Naturschutzgebietes sowie der Verhinderungmöglichkeiten informieren. Im Auftrag der Hafen- und Güterverkehr Köln AG (HGK) wurde bereits am 8.1.09 eine Schneise quer durch die Sürther Aue gezogen. Am 26.1.09 soll mit der Rodung durch die Firma Kinze GmbH begonnen werden.

Die Aktionsgemeinschaft, die u.a. von Nabu und BUND unterstützt wird, verweist darauf, das im Niehler Hafen I in Verbindung mit dem Containerterminal Köln Nord eine nachgewiesene Flächenreserve von 425.000 m² für mehr als 25 Jahre vorhanden ist. Für ein Bürgerbegehren, dessen Rechtmäßigkeit jedoch bislang nicht anerkannt ist, wurden knapp 38.000 Unterschriften gesammelt. www.suerther-aue-retten.de,
www.bund-koeln.de/index.php?id=112

Themen: Umwelt & Natur | Stadtgestaltung |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |