Facebook-Icon Twitter-Icon

Ghana im Goldrausch

KölnAgenda-Logo Köln, 02.02.2009
Vortrag und Ausstellung im Allerweltshaus, 5.2.2009, 19.30 Uhr
Das Allerweltshaus und Fian (FoodFirst Informations- und AktionsNetzwerk) laden zur Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „Ghana im Goldrausch“ ein:

am Donnerstag, 05. Februar 2009, um 19.30 Uhr
im Allerweltshaus, Körnerstr. 77-79, 50823 Köln

FIAN wird an dem Abend über Menschenrechtsverletzungen informieren, die in Zusammenhang mit dem Goldabbau in Ghana begangen werden. Im Mittelpunkt steht der Fall der Goldmine Ahafo im Norden Ghanas, durch deren geplante Erweiterung unzählige Menschen ihren Zugang zu Land und sauberem Wasser verlieren werden. Besitzer der Ahafo Goldmine ist das US-amerikanische Bergbau-unternehmen Newmont.

Zu Gast aus Ghana ist Daniel Owusu-Koranteng, Direktor von WACAM (Wassa Association of Com-munities Affected by Mining). Er wird über die verheerenden Folgen berichten, denen die lokalen Ge-meinschaften durch den zunehmenden Abbau von Gold ausgesetzt sind. Ebenfalls wird er über die Vergabe des Public Eye Award informieren, der jährlich anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos verliehen wird. In der Kategorie „übelste Firma des Jahres“ hat es das US-amerikanische Unterneh-men Newmont auf die Shortlist gebracht. Hierfür wurde es von WACAM nominiert. Vor allem wegen des Bestrebens, in Zukunft auch in den Waldschutzgebieten Ghanas Gold abzubauen, wird das Un-ternehmen heftig kritisiert.
Zusätzlich ist die Ausstellung "Goldgesichter" vom 25.1. - 25.02.09 im Allerweltshaus zu besichtigen. Hier werden auf großen Fototafeln die Begegnung mit Menschen und Schicksalen rund um die Gold-minen in Ghana inszeniert.

Weitere Informationen unter www.allerweltshaus.de und www.fian.de

Themen: Globale Partnerschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |