Facebook-Icon Twitter-Icon

Die Bürger-Bahn

KölnAgenda-Logo Köln, 30.04.2009
„Eine Bahn für alle“: Europäischen Tagung am 15. / 16. Mai 2009 u.a. in Köln
Die Bürger-Bahn
„Eine Bahn für alle“: Europäischen Tagung am 15. / 16. Mai 2009 in Düsseldorf und Köln

Die Tagung, die von den Grünen NRW und der britischen Transportarbeitergewerkschaft RMT veranstaltet wird, wendet sich gegen die Pläne zur Zerschlagung und Privatisierung der europäischen Bahnen. Sie setzt sich für einen verbesserten und sozialeren Schienenverkehr ein, der in öffentlicher Hand verbleiben soll.

Auf diesem Kongress werden Konzepte für die Bahn der Zukunft diskutiert - mit Beschäftigten, Sachverständigen und Gewerkschaftsmitgliedern aus dem In- und Ausland. Ein zentrales Thema dieser Diskussion wird auch die Frage sein, wie eine europaweite Renaissance des Schienenverkehrs in ein umwelt- und klimafreundliches Investitions- und Beschäftigungsprogramm einmünden kann.
Mehr zu dem konkreten Tagungsprogramm erfahren Sie unter:
www.bahn-fuer-alle.de/pages/termine/europaeische-konferenz-zur-zukunft-der-bahn/konferenz-ablauf.php

Nach Auffassung der Privatisierungsgegner verlangt die Situation im europäischen Eisenbahnsektor ein koordiniertes Eingreifen der öffentlichen Hand: Denn ausgedünnte Fahrtakte, stillgelegte Strecken und marode Bahnhofsgebäude sprechen europaweit eine eindeutige Sprache. Um diese Situation zu verbessern und Schlimmeres zu verhindern, ist es nun an der Zeit den Widerstand zu koordinieren.

Die detaillierten Anliegen des Bündnisses „Bahn für Alle“ und nähere Hintergrundinformationen können auf folgender Internetseite eingesehen werden: www.bahn-fuer-alle.de/

Themen: Mobilitt |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |