Facebook-Icon Twitter-Icon

Brache in der Diskussion

KölnAgenda-Logo Köln, 02.06.2009
Diskussion zu Bebauungsplänen am stillgelegten Güterbahnhof in Mülheim am 17.6.09, 19 Uhr
Am Mittwoch, den 17.06.09 diskutieren Mülheimer Bürger mit Politik und Verwaltung über die vorliegenden Entwürfe für neue Wohnformen und Arbeitsplätze auf der Industriebrache des alten Güterbahnhofs zwischen Markgrafenstraße und Schanzenstraße. Im Mai 2009 wurde der Ratsbeschluss gefasst, für dieses Gebiet einen Bebauungsplan aufzustellen. Dieser Plan sieht auch die Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes für Mülheim-Nord vor.

Die nachbarschaft köln-mülheim-nord hat Pläne für eine Nutzung des Geländes entwickelt und stellt die darin berücksichtigten Projekte, wie das internationale Basar- Wohnhaus, das Naturprojekt “Bunter Acker“ und einen Baurecyclinghof zur Diskussion. Der Architekt Christian Schaller berichtet zum angewandten Baugruppenverfahren “Advocacy Planning “. Kai Büder, Architekt vom Architekturbüro Büder und Menzel erläutert den derzeitigen Stand der Bebauungsplanung.
Die von der Nachbarschaft in Kooperation mit der VHS Köln initiierte Veranstaltung findet um 19:00 Uhr im VHS-Saal Bezirksrathaus Wiener Platz statt. http://muelheimplant.wiwateg.org/
Kontakt für die Presse: Engelbert Becker, Hacketäuerstraße 38, 51063 Köln
mail. e.becker@netcologne.de

Themen: Brgerbeteiligung | Stadtgestaltung |

Mehr Infos: Mülheim

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |