Facebook-Icon Twitter-Icon

Atom-Endlager in Köln?

KölnAgenda-Logo Köln, 01.09.2009
Am 9. September rollt ein 40-Tonner als "Castor-Attrappe" durch die Innenstadt
Zwischen Eifelplatz und Neumarkt begibt sich am Mittwoch, dem 9. September eine Castor-Attrappe zusammen mit möglichst vielen Menschen in Strahlenschutzanzügen und mit Geigerzählern auf die Suche nach einem sicheren Aufbewahrungsort für die "strahlende Fracht". Die Endlagersuche gipfelt in einer Probebohrung auf dem Neumarkt.

Der Veranstalter Campact – Demokratie in Aktion lädt möglichst viele Menschen ein, sich an der „Endlagersuche“ zu beteiligen, zu gehen? Sie ist als buntes Aktionstheater zum Mitmachen angelegt. Hunderte von Maleranzügen und Staubmasken stehen zur Verfügung; es kann aber auch ohne Verkleidung demonstriert werden. Wer kommen will, wird gebeten, per Mail an aktion@campact.de kurz Bescheid zu geben. Am frühen Abend sind regionale Politiker/innen zu einer öffentlichen Diskussion auf den Neumarkt geladen:

Endlagersuche: 14.00 Uhr, Eifelplatz
Probebohrung und Kundgebung: 16.00 Uhr, Neumarkt
Diskussionsrunde: 17.00 Uhr, Neumarkt, unsere Gäste: Dr. Michael Paul (CDU), Oliver Krischer (Bündnis 90/Die Grünen). Alexander Vogel (FDP), Ulla Lötzer (Die Linke) und Martin Dörmann (SPD)

Weitere Infos: www.campact.de/atom2/tour09/koeln

Themen: Energie |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |