Facebook-Icon Twitter-Icon

Sozialpreis für Kölsch-Hätz

KölnAgenda-Logo Köln, 01.12.2009
Nachbarschaftsprojekt gewinnt den mit 13.000 Euro dotierten innovatio 2009
Das Projekt "Kölsch Hätz" des Caritasverbandes Köln wurde am 27.11.2009 der Innovatio 2009 verliehen. Aus 86 Bewerbungen hatte eine Jury neun Projekte ausgewählt und zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen.

"Nachbarn zeigen ein Herz für Nachbarn" ist die Idee des Projektes, das 1997 gegründet wurde. Gemeinsam organisieren der Caritasverband Köln in Kooperation mit dem Diakonischen Werk des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region und den Pfarrgemeinden diese ökumenische Nachbarschaftshilfe. In 17 Kölner Stadtteilen sind zurzeit 380 Ehrenamtliche und drei Hauptamtliche aktiv. Acht weitere Stadtteile sind auf dem Weg, dieses Angebot zu organisieren.

In seiner Laudatio würdigt der Präsident des Deutschen Caritasverbandes (DCV), Peter Neher: "Kölsch Hätz ist eine adäquate Antwort auf gesellschaftliche Veränderungen in den Stadtteilen und in den Kirchengemeinden." Die Zahl aktiver Christen beider Konfessionen gehe zurück, die Lebensein-stellungen seien vielfältig und soziales Engagement müsse neu organisiert werden." Hier habe Kölsch Hätz einen Weg beschritten, der in seinem ökumenischen Engagement ein Modell für die Pfarrgemeinden und für Caritas und Diakonie sei, betont Neher.

"Ihr Ausgangspunkt war die zunehmende Anonymität in den Großstädten. Dabei haben sie nicht nur die Menschen im Blick, die wegen ihres Alters oder einer Krankheit sozial isoliert sind. Sie denken auch an die Menschen, die neu nach Köln gekommen sind und ein neues soziales Netz aufbauen möchten", beschreibt Neher das Besondere des Projektes Kölsch Hätz. Beeindruckend sei die große Zahl ehrenamtlich Tätiger, die sich für andere engagierten. Alle Akteure hätten hier Pionierarbeit ge-leistet. So habe sich auch die Jury von der Fachlichkeit, dem Erfolg und dem Durchhaltevermögen beeindruckt gezeigt. www.koelsch-haetz.de

Themen: Arbeit & Soziales |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |