Facebook-Icon Twitter-Icon

12. Frauenparlament in Köln

KölnAgenda-Logo Köln, 18.02.2010
Veranstaltung am 1. März 2010, 19.00 bis 22.00 Uhr, Bezirksrathaus Köln-Mülheim
Seit mehr als 10 Jahren findet anlässlich des Internationalen Frauentages ein Frauenparlament in Köln statt; dieses Jahr auf Einladung des Bezirksbürgermeisters Norbert Fuchs zum ersten Mal im Stadtbezirk Köln-Mülheim. Beim Frauenparlament können Frauen gemeinsam über ihre Belange diskutieren und Forderungen an die Politik stellen. Politikerinnen aus Bezirksvertretung, Stadtrat, Landtag und Bundestag haben ihre Mitwirkung zugesagt.

Das Frauenparlament ist - zurückgehend auf die Initiative von Marita Alami - ein Projekt des FrauenForums KölnAgenda und wird organisiert und durchgeführt von einem Team von ehrenamtlichen Moderatorinnen und weiteren Helferinnen in Zusammenarbeit mit der örtlichen Bezirksvertretung.

Das Frauenparlament will Frauen für die Politik gewinnen und richtet sich an Frauen aller Nationalitäten, die erste Erfahrungen mit der politischen Arbeit und parlamentarischen Abläufen sammeln möchten. Pro Jahr gibt es zwei Veranstaltungen. Das eigentliche Frauenparlament im Frühjahr – dieses Jahr am 01.03.10, 19.00 bis 22.00 Uhr und einer Podiumsdiskussion im September; dieses Jahr am 20.09.2010, 20.00 bis 22.00 Uhr im Bezirksrathaus Mülheim.

An beiden Veranstaltungen sind Mandatsträgerinnen von CDU, SPD, Grünen und FDP beteiligt, so dass von der Bezirksvertretung bis zum Bundestag jede politische Ebene vertreten ist. Beim Frauenparlament im Frühjahr nehmen die mitwirkenden Politikerinnen die Beschlüsse des Abends entgegen und bei der Podiumsdiskussion im September bringen sie die Beschlüsse in Zusammenhang mit ihrer politischen Arbeit und berichten ggf., wie sie die Anregungen in ihren Gremien eingebracht haben.

Am Frauenparlament 2010 wirken folgende Politikerinnen mit:

Bundestag: Ursula Heinen (CDU), Kerstin Müller (B'90/Grüne)
Landtag: Ingrid Hack (SPD), Andrea Asch (B'90/Grüne)
Stadtrat: Elfi Scho-Antwerpes (SPD), Gisela Manderla (CDU), Brigitta von Bülow (B'90/Grüne), Yvonne Gebauer (FDP)
Bezirksvertretung: Jutta Kaske-Vollmer (SPD), Andrea Restle (B'90/Grüne),
Bianca Wagner (FDP)

Sollten die Politikerinnen am 01.03.10 nicht persönlich anwesend sein können, werden sie die Beschlüsse schriftlich entgegen nehmen; die Podiumsdiskussion im September haben alle jedoch schon fest eingeplant. Weitere Informationen und eine umfangreiche Dokumentation der bisherigen Frauenparlamente finden Sie im Internet unter www.koelnerfrauenparlament.de.

Themen: Brgerbeteiligung | Gender Mainstreaming |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |