Facebook-Icon Twitter-Icon

Armut in einem reichen Land

KölnAgenda-Logo Köln, 27.04.2010
Vortrag und Workshop in der Melanchthon-Akademie, 07.05.2010, 16:30 Uhr
Auch wenn Armut in den Medien zum Topthema geworden ist, nimmt man sie kaum als gesellschaftliches Kardinalproblem wahr und ernst. Sie wird deshalb auch nicht konsequent bekämpft, sondern immer noch geleugnet, verharmlost und verschleiert. Die evangelische Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24 b, behandelt dieses Thema am Freitag, 7. Mai, ab 16.30 Uhr. Auf der Grundlage von Christoph Butterwegges Publikation „Armut in einem reichen Land“ wird in einem an einen Vortrag anschließenden Workshop die „Vor-Ort-Perspektive“ erkundet, indem Armut im Stadtbezirk, in der Gemeinde, im jeweiligen beruflichen oder privaten Umfeld aufgezeigt wird. Behutsame, die Würde von Betroffenen nicht beschädigende Hilfemöglichkeiten sollen dargestellt und ihre „Menschen- und Sachgemäßheit“ (Arthur Rich) diskutiert werden. Eine Anmeldung unter Angabe der Kursnummer 2009Z wird erbeten.
Kontakt: Melanchthon-Akademie, Telefon 0221/93 18 03-0, www.melanchthon-akademie.de

Themen: Arbeit & Soziales |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |