Facebook-Icon Twitter-Icon

David gegen Goliath

KölnAgenda-Logo Köln, 01.07.2010
Die Beziehungen zwischen der EU und Afrika, Do., 8.7.10, 20 Uhr, Allerweltshaus
Der afrikanische Kontinent bleibt durch seine geographische Nähe zentral für Europas Außenbeziehungen. Hinsichtlich der immer wiederkehrenden Betonung des Partnerschaftsgedankens in den europäisch-afrikanischen Beziehungen stellt sich jedoch die Frage, ob eine Kooperation auf Augenhöhe überhaupt möglich ist. Zwar existieren heute deutlich mehr Demokratien und stärkere Zivilgesellschaften in Afrika, diese erleiden jedoch immer wieder Rückschläge. Darüber hinaus zeigt sich auch das Phänomen fragiler und gescheiterter Staaten und in weiten Teilen Afrikas herrscht extreme Armut.
Daher nimmt die Entwicklungszusammenarbeit zu und auch Akteure wie China und Indien machen zunehmend ihren Einfluss auf dem afrikanischen Kontinent deutlich. Durch enorme Investitionen und Infrastrukturprojekte sichern sich diese Länder ihren Zugang zum afrikanischen Markt und zu wichtigen Rohstoffen.

Welche Veränderungen vollziehen sich sowohl in Afrika als auch in Europa? Was sind Themen einer Partnerschaft zwischen beiden Kontinenten? Handelt es sich bei der Rede von europäischen Interessen also nur um Eigeninteressen oder hat Europa ein ehrliches humanitäres Anliegen an Afrika? Welche Rolle spielen Afrikas natürliche Ressourcen (Öl und andere Rohstoffe) in den Beziehungen? Welche Rolle spielt die europäische Außenwirtschaftspolitik in Bezug auf Afrikas Entwicklung?

Dr. Sven Grimm arbeitet am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik in Bonn. Er hat in Hamburg, Accra und Dakar studiert und 2003 zur Europäischen Afrikapolitik promoviert. Seine Publikationen beschäftigen sich mit den EU-Außenbeziehungen sowie der Regierungsführung in Afrika. Eintritt 3,- €, Veranstaltungsort: Allerweltshaus e.V., Körnerstr. 77-79, 50823 Köln

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Erinnern und Handeln für Menschenrechte“ und wird vom KölnAgenda e.V. unterstützt.
www.menschenrechte-koeln.de/

Themen: Globale Partnerschaft |

Mehr Infos: KölnGlobal

News-Übersicht zum Thema:

20.02.13: Unser tägliches Brot

06.02.13: Eine-Welt-Mittel gestrichen

24.01.13: Neue Eine-Welt-Strategie

30.10.12: Rio plus 20

17.01.12: Afrikatag 2012

01.12.11: „Fair e jod Jeföhl“

02.11.11: Fair Trade Town Köln

05.10.11: Handeln für Menschenrechte

06.09.11: 10 Jahre Faire Woche

25.08.11: Rio de Colonia

25.08.11: Ökofaire-Beschaffung in Köln

16.06.11: Köln und die Welt

17.05.11: Städtewette 2011 in Köln

15.04.11: Eine-Welt Stadt Köln

28.02.11: Globale in Köln

21.12.10: UrbanTec kommt 2011

20.12.10: Thementag Afrika

01.12.10: Schmutzige Schokolade

23.11.10: Saubere Kleider ....

16.11.10: Newsletter KölnGlobal

04.10.10: Mikrokredite gegen Armut

02.09.10: Faire Woche 2010

23.08.10: Stadt fördert Afrikaprojekte

01.07.10: 50 Klimapartnerschaften

01.07.10: David gegen Goliath

16.06.10: W(ee)M in Süd-Afrika

12.04.10: KölnGlobalTag dokumentiert

04.03.10: 21 Millenniums-Schulen

29.01.10: Wie weiter mit Afghanistan?

13.01.10: Konflikte & Menschenrechte

01.12.09: "Dancen gegen Grenzen"

01.12.09: Entwicklung & Bildung

13.11.09: KölnGlobal-Appell-2009

02.11.09: koelnglobal.de

15.10.09: KölnGlobal Tag 2009

29.05.09: Stadt fördert MEZ-Projekte

16.02.09: MEZ-Aktionsprogramm Köln

03.11.08: Millenniumsentwicklungsziele

16.06.08: Weltladen zieht um

16.11.07: Rat für UN-Millenniumsziele

01.03.07: Bündnis KölnGlobal gegründet

01.09.06: Köln in globaler Partnerschaft - Der Workshop

03.07.06: Köln will Millenniumsziele unterstützen

15.06.06: Millenniumstore auf den Kölner Neumarkt

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |