Facebook-Icon Twitter-Icon

Geld und Wirtschaft

KölnAgenda-Logo Köln, 16.09.2010
Vortragsreihe der Initiative für natürliche Wirtschaftsordnung (5.10, 9.11., 7.12.10)
Wunderglaube Wachstum, der Geist des Geldes und Sisyphos als Umweltökononom - einmal mehr stellt die Initiative für natürliche Wirtschaftsordnung (INWO) mit Ihrer Vortragsreihe „Geld und Wirtschaft“ die Systemfrage. Lassen sich Erwerbsarbeitslosigkeit, öffentlichen Verschuldung und der sonstigen Konjunkturprobleme ohne Wachstum meistern? Wie sieht eine Wirtschaftsordnung, die sowohl den sozialen Frieden fördern als auch den Umweltschutz integrieren würde? Können alternative ökonomische Denkansätze wie die Geld- und Bodenreform etwas zur Schaffung einer stabilen Wirtschaft ohne Wachstum beitragen?“

Zwei Professoren, Prof. Dr. Jürgen Kremer (5.10.10, 19.30 Uhr) und Prof. Dr. Dirk Löhr (7.12.10, 19.30 Uhr) und ein Chefeinkäufer eines Großunternehmens, Helmut Rau (7.11.10, 19 Uhr) tragen jeweils Dienstags ihre Thesen vor und zeigen Lösungswege auf. Veranstaltungsort ist die Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24 b, 50678 Köln. Der Eintritt beträgt 5 Euro (ermäßigt 3 Euro)
Weitere Informationen: www.koelnagenda.de/docs/INWO-Vortragsreihe.pdf,

Ansprechpartnerin Gudrun Müller E-Mail gmueller-esch@t-online.de

Themen: Wirtschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |