Facebook-Icon Twitter-Icon

BürgerInnen machen Stadt!?

KölnAgenda-Logo Köln, 19.02.2011
Die Zivilgesellschaft und ihre kommunalpolitische Bedeutung, 24./25. März 2011, Uni-Köln
Ist es die Stadt für die BürgerInnen oder die Stadt der BürgerInnen? Wer macht mit, wenn es um Gestaltung in der Stadt geht? Welche Einsatzfelder gibt es? Sollen die BürgerInnen die Lücken füllen, die der schlanke Staat hinterlässt?

Auf dem Kongress „BürgerInnen machen Stadt?!“ der Heinrich-Böll-Stiftung sollen diese Fragen am 24./25. März 2011 an der Uni-Köln diskutiert werden. Auf Exkursionen erfahren die Teilnehmer/innen anhand von neun Kölner Praxisbeispielen, wie BürgerInnen Stadt „machen“.
www.boell-nrw.de/web/demokratie-gesellschaft-614.html

Themen: Brgerbeteiligung | Stadtgestaltung |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |