Facebook-Icon Twitter-Icon

Expertise ohne Frauen?

KölnAgenda-Logo Köln, 19.02.2011
FrauenForum kritisiert Enquete -Kommission "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität"
Am 17. Januar 2011 hat die Enquete-Kommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität; Wege zu nachhaltigem Wirtschaften und gesellschaftlichem Fortschritt in der Sozialen Marktwirtschaft ihre Arbeit aufgenommen. Sie besteht aus 17 Abgeordneten des Bundestags und 17 – ausschließlich männlichen – Experten. In einen gemeinsamen Brief fordert das FrauenForum KölnAgenda und der Arbeitskreis Kölner Fauenvereinigungen (AKF) die Zusammensetzung der Experten zu revidieren und das Arbeitsprogramm zu erweitern. www.koelnagenda.de/docs/Brief_Lammert_2011.pdf

Im Gegensatz zu ähnlichen Gremien im europäischen Umfeld blende die deutsche Kommission den Sektor der personenbezogenen Dienstleistungen und die Bedeutung der privaten Haushalte aus. Das männerlastige Profil der Fortschrittskommission kündige sich schon im Einsetzungsbeschluss des Bundestags (Drs. 17-3853) an. Auch unter feministisch-ökonomisch orientierten Wissenschaftlerinnen formierte sich spontaner Protest www.attac-netzwerk.de/gender-ag.

Themen: Gender Mainstreaming |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |