Facebook-Icon Twitter-Icon

Allianz für freien Sonntag

KölnAgenda-Logo Köln, 01.04.2011
"Kölner Allianz für den freien Sonntag" gegründet – Aktive Mithilfe gewünscht
Kölner Gewerkschaften, Katholikenausschuss Köln, Evangelische Kirche Köln und Region, die Katholischen Arbeitnehmerbewegung und der Evangelischen Arbeitnehmerschaft Rheinland EAN setzen sich gemeinsam für eine Reduzierung der sonntäglichen Arbeit ein. Mit der Gründung der "Kölner Allianz für den freien Sonntag" wollen sie u.a. in einen offenen Dialog mit den Menschen und Verbänden eintreten, die sich für eine stärkere Nutzung des Sonntags ausgesprochen haben.

„Die Sieben-Tage-Woche gestaltet einen Rhythmus in unserer Gesellschaft, der seit fast 4000 Jahren das Leben vieler Völker prägt.“ heißt es in der Gründungserklärung. Die Gründungsmitglieder der Kölner Allianz fordern die Landesregierung in NRW auf, den arbeitsfreien Sonntag wieder zur Regel zu machen wie im Koalitionsvertrag vereinbart und wirbt um Mithilfe „Werden Sie zu Unterstützern des freien Sonntags.“ www.kirche-koeln.de/aktuell/2909

Themen: Nachhaltigkeit | Arbeit & Soziales | Wirtschaft |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |