Facebook-Icon Twitter-Icon

Köln stellt sich quer

KölnAgenda-Logo Köln, 04.05.2011
Breites Bündnis ruft für den 7.5.11 zu Demonstration gegen rechten Aufmarsch auf
Ein breites Bündnis von Kirchen, Parteien, Verbänden und Gewerkschaften haben alle Kölner/innen aufgefordert, am Samstag, den 7.5.11 gegen einen von pro Köln organisierten Aufmarsch europäischer Rechte zu demonstrieren. Am Vorabend des Jahrestages der Befreiung Deutschlands von den Nationalsozialisten soll ein Zeichen gegen braunes Gedankengut gesetzt werden.

In dem Aufruf des Bündnisses „Köln ist bunt und nicht braun!“ heißt es u.a.: „Wir dulden keinen Marsch der Rechten in die Innenstadt. Was die selbst ernannte „pro-Bewegung“ unter Freiheit versteht, ist nichts Anderes als Diskriminierung und rassistische Hetze.“

Die Proteste gegen pro Köln/NRW beginnen jeweils um 10 Uhr auf dem Vorplatz des Kölner Hauptbahnhofs und auf der Siegburgerstraße/Ecke Arminiusstraße (Köln-Deutz). In der Kirche St. Heribert auf der Deutzer Freiheit findet um 10.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst statt, um ein Zeichen für die Freiheit zu setzen. www.region-koeln-bonn.dgb.de

Themen: Nachhaltigkeit |

Newsübersicht per Mail abonnieren

Ich möchte den KölnAgenda Newsletter erhalten und über Neuigkeiten
im Bereich Nachhaltigkeit informiert werden.

Abs. E-Mail

NEWS-Überblick nach Jahrgängen
KölnAgenda e.V./InfoStelle |
Volksgartenstr. 34 | 50677 Köln | FON: 0221 3310887 |
E-Mail: verein@koelnagenda.de | Website: www.koelnagenda.de |
monatlicher Infobrief | V.i.S.d.P.: Roland Pareik |